Investition in Holzfonds?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Holzfonds sind meistens geschlossene Beteiligungen. Das heißt sie gehören dem grauen Kapitalmarkt und bergen das volle Unternehmer Risiko. Das sollte man als Anleger wissen. Es gibt noch mehr Fragen in diesem Zusammenhang.

  1. Wie hoch sind die weichen Kosten

  2. Wie hoch ist der Fremdkapitaleinsatz

  3. Wie hoch die Tilgung?

  4. Ab wann gibt es die ersten Ausschüttungen

  5. Wie hoch werden die Ausschüttungen sein

  6. Gibt es eine Nachschusspflicht

  7. Wie lange ist die geplante Laufzeit.

  8. Wer ist der Initiator? Wo fließt das Kapital hin??

  9. Wo wird das Holz angebaut, Europa oder vielleicht Südamerika.

Fragen über Fragen. Alles klar?

Sino Forrest und ähnliches oder der Waldfonds von Pictet kann je nach Portfolio eine Überlegung wert sein. Die Branche ist gewaltig verprügelt worden. Das Risiko ist aber sicher nicht geringer als bei anderen Aktienfonds.

Was dir vermutlich empfohlen wurde ist aber wohl mehr ein geschlossener Fonds. Da verbietet sich schon deshalb ein Investment, weil wenn nicht alles wirklich optimal läuft vermutlich der Zuwachs gerade mal die Kosten ausgleicht. Wenn dann noch 10 - 20 % einmalige Abschlusskosten anfallen (das Agio ist nur ein Teil dieser Kosten), entsteht ein Verlust, der auch durch noch so gutes Wetter kaum auszugleichen ist.

Die Frage ist, wie soll und wo soll investiert werden. Pictet und andere sind klassische Fonds, die in die Holzwirtschaft investieren... Dann gibt es unterschiedliche Moeglichkeiten, sich direkt / indirekt an Wald / Holzpflanzungen zu beteiligen. Holz an sich ist sehr profitabel - sonst haette sich zum Beispiel nicht Yale in Neuseeland massiv eingekauft. Für den Kleinsparer dürfte das an den Kosten scheitern. Das andere Problem ist besonders bei Beteiligungen, das nicht das drin ist, was draussen drauf steht. In Waldbeteiligungen waren schon Klimazertifikate etc. zu finden... Gerade bei exotischen Konstruktionen mit Anbietern aus dem Ausland wirds schwierig. Also würde ich eher die Finger davon lassen, wenn Sie den Totalverlust nicht verkraften koennen...

Was möchtest Du wissen?