Investition in Edelsteine - sinnvoll oder nicht?

2 Antworten

Mach's nicht!

Die einzigen Edelsteine für die es einen einigermaßen geregelten Markt gibt sind Diamanten.

Aber auch da gilt: Der Laie kann angesichts der Vielzahl wertbestimmenden Kriterien unmöglich den Wert eines Stücks bestimmen. Man ist also auf Wohl und Wehe auf das Urteil anderer Personen angewiesen.

Der Händler selber ist da sicher nicht neutral genug und unter den Sachverständigen gibt es gute und schlechte. Wer was ist weiß man dann erst beim Verkauf. Geld wollen aber alle sehen.

Nicht zu verkennen sind die Aufschläge auf den eigentlichen Wert. Neben der Mehrwertsteuer kommt auch noch der Händleraufschlag dazu. Beides bekommt man beim Verkauf nicht wieder. Wenn man bedenkt, dass sich beide Positionen auf 30% und mehr addieren muß der Stein schon enorm an Wert gewinnen damit für den Anleger noch etwas übrig bleibt.

PS: Die Diamantenbörsen sind nur für Händler zugänglich. Der Verkauf muss also an Privat, an Juweliere oder an Pfandhäuser erfolgen.

2

Die Antwort auf deine dritte Frage ist: nein, es gibt keinen Privatleuten zugänglichen Markt, an dem man egal welche Steinchen zu einem vernünftigen Preis verkaufen kann. Damit teilen Edelsteine das Schicksal von Teppichen, Pelzmänteln und so weiter.

Das macht die Investitionsüberlegung sinnlos. Es gibt vieles, das man einfach kaufen aber nicht annähernd so einfach verkaufen kann. Diese Sachen sind nicht geeignet, Geld dort zu investieren.

Was möchtest Du wissen?