Insolvenz während der Liquidation oder Auseinandersetzungsvereinbarung auch bei UG möglich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

  1. Wenn B Schulden bei der UG hat, ist es ohnehin ein Problem, denn natürlich hätte kein Darlehn an einen Gesellschafter gegeben werden dürfen, was das Stammkapital schmälert.

  2. A kann B die 900 Euro privat leihen, der zahlt ein udn die Gesellschaft wird Liquidiert. A kann von B später das Darlehn zurück fordern.

  3. Wenn ihr nichts macht, dann könnte das Unternehmen in Insolvenz gehen bis hin zur Insolvenzstraftat, wegen des unberechtigten Darlehns an B.

Lina1978 20.05.2014, 12:35

Es sind "offene Posten", die er nie ausgeglichen hat, trotz mehrmaliger Aufforderungen in den letzten 1 1/2 Jahren... Ändert das was? Und dann kommen ja noch die weiteren Kosten dazu, die jetzt noch anfallen. Hauptsächlich für den Steuerberater und die kann B auch nicht zahlen.

Vielen Dank für die schnelle Antwort

0
wfwbinder 20.05.2014, 17:47
@Lina1978

"offene Posten" heißt, es wurden Zahlungen für seine betriebsfremden Zwecke vom Geschäftskonto gezahlt udn er hat nciht erstattet.

Ändert nichts, der Effekt ist der Gleiche.

Wenn die Zahlungen für den Betrieb zur Auflösung nicht geleistet werden können, weil er die 900,- nicht erstattet hat haftet ihr theoretisch beide, weil Du ja zugestimmt hast.

Ggf. müsst ihr die UG entweder pleite gehen lassen, oder den Mantel verschenken. ist ja eine eingetragene Gesellschaft.

0

Was möchtest Du wissen?