Insolvenz und 450€ Job

4 Antworten

Solange Du Schüler bist, ist der Nebenjob kein Problem. Ein Schüler braucht nicht zu arbeiten, also wird sein Einkommen nicht berücksichtigt.

Das ändert sich, wenn Du in das Berufsleben einsteigst. Dann wird Dein Verdienst mit angerechnet, bis Du das 25. Lebensjahr erreicht hast und noch bei Deinem Vater wohnst.

Ganz einfach, wenn Deine Eltern und Du kein ALG II bekommen, wird von Dir gar nichts angerechnet.

theoretisch könnte ein ganz schlauer Gläubiger versuchen den pfändungsfreien Betrag einschränken zu lassen, aber ich sehe kein Risiko.

1

Also im Klartext: Ich kann ohne bedenken einen 400€ Job annehmen ohne das sich irgendwas ändert bzw. meinem Vater mehr Geld abgezogen wird. Richtig? Da keiner von uns ALG II bezieht.

0
67
@Sejuu

genau richtig.

Nur das Gehalt Deines Vaters ist in dem Insolvenzverfahren interessant.

0

EDIT:

Noch ein kleiner Anhang da ich merke das es von Wichtigkeit ist:

Mein Vater ist berufstätig und ich wohne mit meinen Eltern in einem Haushalt.

woher bekomme ich geld wenn mein mini-job auf 600 euro basis nicht ausreicht?

...zur Frage

Bekomme ich Unterhalt wenn ich Bafög beziehe?

Folgende Situation: Ich bin noch 17 Jahre alt, werde jedoch Ende September 18. Ich habe schon seit ein paar Monaten den Wunsch auszuziehen, da ich mich mit meinem Vater und seiner neuen Frau nicht verstehe. Ich bin Schülerin und beziehe Bafög, muss es allerdings nicht zurück zahlen. Ich weiß dass mein Bafög-Satz steigt, wenn ich ausziehe und auch Kindergeld bekomme ich! Jetzt ist meine Frage: Bekomme ich von meinem Vater noch Unterhalt, wenn ich Bafög bekomme? Wäre super wenn ich schnell eine Antwort bekommen könnte, bin schon seit längerem auf der Suche nach einer Wohnung und so wie ich meinen Vater kenne, wird er sich vor allen Zahlungen drücken!

...zur Frage

Zuviel gezahlte Leistungen...jetzt Geld weg!!!

Ich hoffe Jemand kann mir helfen..., es geht um Folgendes: Ich habe letzten Monat vom Job Center meine Leistungen bezogen. Da es lange kalt war, wurden mir zusätzlich 400.-Euro auf mein P-Konto gezahlt. Dazu kam dann auch noch für meine beiden Kinder das Kindergeld von 368.-Euro dazu........und jetzt: 550.-Euro gesperrt, weil ich über dem Satz liege. Mittlerweile habe ich jetzt eine Erhöhung des Freibetrages beim Job Center angefordert, die ich dann bei der Bank abgebe. Komischerweise sind aber immernoch (seid 2 Wochen) diese 550.-Euro auf meinem Konto. Was passiert damit??? Bekomme ich die für nächsten Monat "gut geschrieben"? Oder ist das Geld weg???? Aber dann wäre es doch nicht mehr auf meinem Konto, oder???? Ich blicke da echt nicht mehr durch. Ich hoffe, es kann mir Jemand helfen....Danke schonmal im Vorraus!!!

...zur Frage

Student , 450€ Job + Freelancer, steuerzahlen ab wann ?

Halli Hallo,

ich bin 26 und studiere derzeit Informatik an der Hochschule in Bremen. Ich bin derzeit im 6. Semester und bekomme seit 2 Semestern kein Geld mehr vom Bafög. Seitdem an gehe ich ein 450€ Nebenjob nach damit ich mich über Wasser halten kann, da ich sonst von nirgends Geldeinkommen habe. Wohnhaft bin ich noch bei meinem Eltern und kriege kein Taschengeld etc.. Ich muss im Monat 200 € Zuhause abgeben. Mir bleiben noch 250€ im Monat zum Leben. Aus diesem Grund habe ich noch eine Freelancerstelle gefunden, wo ich nach Beendigung eines Auftrags im Informatikerbereich bezahlt (bis 450€ im Monat) werden kann. Diesen Job kann ich aber erst antreten, nachdem ich weiß, dass es dann auch Geld- und Zeittechnisch sich fuer mich lohnt.

Nun meine Frage. Wenn ich als Student (ohne Bafög-zuschuss) einen 450 € Job schon habe, ist es sinnvoll noch einen Freelancer Job nachzugehen ? Müsste ich viel an Steuern zahlen? Was darf ich überhaupt als Student (ohne Bafög-Zuschuss) im Jahr verdienen? Wenn es sich lohnt, macht es mehr Sinn mich als Freelancer beim Finanzamt anzumelden oder sollte ich eher eine Kleingewerbe anmelden?

Freue mich schon auf eure Antworten :)

LG

...zur Frage

Teilzeit arbeiten + Nebenjob

Ich werde ab nächste Woche Teilzeit als Programmierer tätig sein und werde wohl nicht gut genug verdienen. Deswegen überlege ich am Wochenende noch einen 400€ Job auszuüben. Soweit ich weiß, darf ich das. Doch wie würde das ganze Steuerlich ablaufen?

Mein Vater meint, ich müsste für den 400 € Job keine Steuern zahlen müssen, aber ich denke, dass das Geld auf das Teilzeitgeld addiert wird und darauf Steuern gezahlt werden müssen.

Wer hat Recht?

...zur Frage

Gibt es finanzielle Hilfe für Au-pair?

Ich plane ein Jahr als Au-Pair in die USA zu gehen. Bekomme im Moment nur Kindergeld, kein Hartz IV oder so. Habe auch keinen Job. Gibt es irgendeine Chance, finanzielle Unterstützung vom Arbeitsamt oder so zu bekommen? Mein Vater hat nicht so viel Geld, der kann mich nicht unterstützen. Aber Flug und Versicherung und alles ist bestimmt total teuer. Habt ihr eine Idee, was ich machen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?