Innergemeinschaftlicher Erwerb, Umsatzsteuer

1 Antwort

jep. Du musst hier versteuern (USt) und kannst diese als Vorsteuer wieder abziehen. Bei der USt-VA ist der Erwerb entsprechend anzugeben.

Kosten für Arbeitszimmer und Vorsteuerabzug

Als Selbständiger, dessen häusliches Arbeitszimmer (=Betriebssitz) den Mittelpunkt seiner beruflichen Tätigkeit darstellt, darf man doch die Kosten für das Arbeitszimmer begrenzt steuerlich geltend machen. Wenn eine direkte Ermittlung nicht möglich ist, seien die Kosten nach Wohnfläche aufzuteilen...

Wie verhält es sich aber mit der gezahlten Umsatzsteuer? Als Wohnungsegentümer bekomme ich natürlich eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Kann ich diese auch anteilig nach Wohnfläche berechnen und als Vorsteuer abziehen?

Wenn ja, kann ich dies auch in den monatlichen USt-Voranmeldungen angeben, oder nur in der järhlichen USt-Erklärung? (Die Stromzahlungen erfolgen monatlich, Rechnung jährlich)

Meine Tätigkeit bring nun aber vergleichsweise hohe Stomkosten mit sich, sodass eine direkte Berechnung natürlich besser wäre als eien Aufteilung nach Wohnfläche. Wenn ich hierfür einen eigenen Stromzähler im Arbeitszimmer installiere, würde das FA eine Aufteilung nach kWh anerkennen?

Ein eigener Stromvertrag mit dem Versorger wäre wohl ideal, ist aber nicht ganz so einfach machbar.

...zur Frage

Soll ich in meine Rechnung auch die Umsatzsteuer-ID meines Kunden als Kleinunternehmer auf der Rechnung in EU-Ausland angeben?

Hallo,

Ich bin angemeldet als Kleinunternehmer und biete nebengewerblich Online Marketing Leistungen an Kunden, aber jetzt zum ersten Mal in Großbritannien (Regelunternehmer).

Ich habe gelesen, dass wenn ich ein Kleinunternehmer bin, darf ich ebenfalls keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen, egal, ob mein Kunde Privatkunde, ebenfalls Kleinunternehmer oder Regelunternehmer ist. Das Reverse-Charge Verfahren findet in diesem Fall keine Anwendung.

Ist das korrekt? Soll ich in diesem Fall meine also auch die Umsatzsteuer-ID meines Kunden auf der Rechnung angeben? Soll ich irgendwas noch dazu schreiben, z. B. 'Der Rechnungsbetrag enthält gemäß § 19 UStG keine Umsatzsteuer' ?

Vielen dank für Ihre Hilfe im voraus!

Liebe Grüsse, Ani

...zur Frage

Umsatzsteuer Kleinunternehmer?

Ich bin seit kurzem Kleinunternehmer und habe für einen Kunden Möbelteile bestellt und habe eine Rechnung mit MwSt bekommen. Wenn ich nun meinem Kunden eine Rechnung schreibe darf ich ja keine Umsatzsteuer ausweisen. Aber von den Möbelteilen darf ich schon den Betrag mit MwSt auf meine Rechnung schreiben? Denn ich habe ja auch den Bruttobetrag an meinen Lieferanten überwiesen?

...zur Frage

Vorsteuer 9 Monate später, kurz nach Beginn der Selbstständigkeit, noch vom Finanzamt zurückholen?

Mit dem heutigen Tag, beginnt meine Selbstständigkeit.

Nun stellt sich mir noch eine Frage, die ich mit gerne selber beantworten würde, es aber nicht so ganz schaffe. Daher frage ich mal hier an.

Die Umsatzsteuer für Anschaffungen aus dem Dezember, die in vollem Umfang als vorweggenommene Betriebsausgaben deklariert wurden, werde ich mit der ersten Vorsteueranmeldung vom FA wieder zurückfordern.

Nun aber die Frage zu einer bestimmten Sache. Bereits im März habe ich eine recht teure Kamera gekauft, die ich nun zu 100% mit ins Betriebsvermögen mit einbeziehen möchte, da ich sie ausschließlich für berufliche ZWecke nutzen möchte. Ist es hier möglich die Umsatzsteuer, oder zumindest anteilig, noch bei der Vorstaueranmeldung zum 10. Februar mit anzugeben, um sie vom Finanzamt erstattet zu bekommen ? Die Rechnung lautet auf meinen Namen und ich habe eine Einzelunternehmung gegründet, so dass dies kein Problem darstellen würde.

Ich danke Euch recht herzlich für Eure Hilfe im Voraus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Einnahmen-Überschuss-Rechnung - Umsatzsteuer?

Hallo,

ich habe eine Frage zur Umsatzsteuer in der Einnahmen-Überschuss-Rechnung.

Ist die Umsatzsteuer die an das Finanzamt gezahlt wird nur im Jahr der Zahlung als Betriebsausgabe abzugsfähig? Ansonsten würde das bedeuten, dass ich auf die Umsatzsteuer Einkommensteuer bezahlen muss, da sich der Gewinn erhöht.

Vielen Dank für eine Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?