Inkassounternehmen: vollkommen überhöhte Kosten und falsche Vorgehensweise. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Welche Möglichkeiten hab ich dagegen vorzugehen?

Du zahlst die 7,- € zzgl. der 0,09 € Zinsen an die Bahn.

Mahngebühren pro Mahnbrief bis maximal 2,50 €. Sache erledigt.

Das Inkassobüro wird dann versuchen mit rechtlichen Halbwahrheiten zu begründen warum es Anspruch auf die Kosten habe, das ist aber blabla.

Rechtsvertretung ist keine Frage des Geldes. Wer mittellos ist, hat Anspruch auf Beratungshilfe und ggf. Porzesskostenhilfe. Ist aber unnötig, da der Fall klar und einfach gelagert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juergen010
02.05.2016, 20:34

Wichtig ist in dem Zusammenhang: Nicht an das Inkassounternehmen zahlen, sondern direkt an den Ursprungs-Gläubiger.

Nur das ist schuldbefreiend.

Im Übrigen haben Inkassounternehmen keinerlei Sonderrechte. Sollten sie tatsächlich versuchen ihre Gebühren per Mahnbescheid geltend zu machen - dem Mahnbescheid fristgerecht komplett widersprechen (ein Kreuzchen im Formular und retour ans Gericht).

Die wissen, dass sie mit einer dann kostenpfliochtigen Zahlungsklage, niemals durchkommen und werden dich in Ruhe lassen.

Definitiv lesenswert: http://www.schuldnerberatung-schickner.de/news/inkassokosten-zulassig-oder-nicht-/

5

Ich konnte bisher immer einen Vergleichsbetrag vorschlagen, hatte zum Beispiel 6,80€ offene Gebühren bei Amazon, habe dann eine Inkassorechnung von 45€ bekommen und mein Vorschlag von 15€ wurde angenommen, probier es mal damit.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 7 EUR überweisen, mit Hilfe Deiner Mails nachweisen, dass Du immer zahlwillig warst und nur die DB schuld an der Verzögerung ist. Sowohl an Inkassounternehmen als auch an DB schreiben.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldigung, wie gehst du mit deinem Geld um?

Es wird immer einer munter und möchte gern das haben wovon du einen Nutzen hattest.

Welche Möglichkeiten hab ich dagegen vorzugehen?

 Keine !!!

41,10 sind billig für`s Schwarzfahren.

Zahle du "armer " Student.

 Gruß Z... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?