Inkasso HIT Trotz Ratenzahlung seit 3 Jahren ist die Hauptf. gleich?

5 Antworten

Manchmal lohnt es sich auch einfach nicht, solche Kleinstraten zu zahlen.

Ich würde mal eine eingetragene Schuldnerberatungsstelle aufsuchen (ist kostenlos) und dort über einen Vergleich nachdenken lassen. Wenn Du schon 360,-€ gezahlt hast, bietest Du evtl. weitere 120,-€ an und weist darauf hin, dass Du kein pfändbares Einkommen hast. So in der Art. Laß Dich beraten. Auch wenn es für Außenstehende eigentlich “Kleinkram“ ist.

1

Habe heute eine Mail an die Beratung geschickt. Mal schauen was dort zurück kommt. Würde gerne meine Forderung von HIT hier als Bild mal reinstellen, geht aber nicht. Da sind posten drin vom Gerichtsvollzieher vom 28.09. 11 und 3.11.11. Also innerhalb 2 Monate zwar ein unterschiedl. Betrag aber der selbe Text. Oder Aussendienseinsatz. Alles soviel latein gerade. Ich hoffe auf eine Beratung von einer Stelle. Zumindest möchte ich mich wehren.

0

Hallo. Heute kam eine Email mit dem Vollstreckungsbescheid des Amtsgerichts Hünfeld vom 14.09.2006.

Ich schätze das ist ein Titel?!

Dazu habe ich noch folgenden Brief bekommen von der HIT. Kann ich dass so annehmen oder? Ich finde das Angebot gut. Vielleicht kann mir der ein o. andere da zu etwas schreiben.

-----------------------------------------

Sehr geehrter xXx,

in der vorbezeichneten Angelegenheit beziehen wir uns auf die bisherige Korrespondenz

und bieten Ihnen, ohne Präjudiz für die Sach- und Rechtslage, folgenden

außerordentlich günstigen Ratenzahlungsvergleich an.

Der Vergleichsbetrag beträgt: EUR 450,00

Zahlbar in mtl. Raten a/EUR 10,00 ab dem 01.05.2018

Die weiteren Teilzahlungen sind jeweils am gleichen Datum des Folgemonats fällig.

Sollten Sie mit einer Rate länger als 10 Tage in Rückstand geraten, ist der geschlossene

Vergleich hinfällig und somit wird die tatsächliche Forderung zzgl.

weiterer Zinsen und Kosten zur sofortigen Zahlung fällig.

Abschließend möchten wir noch mitteilen, dass es sich bei diesem Angebot um ein

besonderes Entgegenkommen handelt. Bedenken Sie bitte, dass Sie bei Erfüllung

des Vergleiches einen erheblichen Teil der Forderung sparen.

Durch die Ratenzahlungen bestätigen Sie, dass Ihnen weder die Zahlungsunfähigkeit

droht, noch dass die Ratenzahlungen in der Absicht erfolgen, andere Gläubiger hierdurch

zu benachteiligen.

Für den Eingang einer Stellungnahme haben wir uns erlaubt, eine Frist von 10 Tagen

zu notieren.

Mit freundlichen Grüßen

Solange du HarzIV bekommst stell alle Zahlungen sofort ein ! Du hast doch Zeit also geh zu einer Verbaucherzentrale und lass dich beraten.
Ein Teil der Forderung kann verjäjhrt sein.

Wenn du willst leih dir 200 Euro und biete diese an. Wenn dann alles erledigt ist. Würde ich aber erst machen nachdem die feststellen das nichts zu holen ist.
Das Geld aber nicht leihen wenn die nicht einverstanden sind.

Mit 10 Euro Raten deckst du nicht einmal die Kosten die das einzahlen der 10 Euro verursacht.

Bleibst du dauerhaft in HarIV - mach nix, zahk nix. - es passiert nichts. Nur der Gerichstvollzieher kommt ab und zu.

1

Ich habe heute bei der Caritas Online Beratung angefragt bzw. denen den Sachverhalt geschildert. Bin gespannt was dort für ein Tipp kommt. Ich möchte nicht unnötig länger ALG2 bekommen. Ich möchte dort raus und meine Schulden bezahlen können. Ich möchte mich nur nicht abzocken lassen. Mit den 10€ mtl habe ich ja schon was abtragen können, auch wenn es nur die Gebühren von HIT waren. Leider kam immer 4,16% Zins auf die Hauptforderung mtl. rauf, was ich nicht wusste. Da ich die Raten diesen Monat nicht aufbringen konnte, ist das vielleicht alles hinfällig, sonst hätte ich mtl weiter gemacht mit dem Vermerk 10€ Rate für die Hauptforderung von 435€. Ich werde sehen was mir die HIT schreibt. Vielleicht wollen sie jetzt alles haben und lassen sich auf keine Ratenzahlung mehr ein. Das wäre schade denn so steigen die Zinsen weiter und ich kann nichts dagegen machen und in 3 Jahren oder so, bin ich wieder bei der Anfangssumme. Das ist für HIT noch lukrativer, davor habe ich Angst. Nein. Ich möchte nichts geliehen haben. Ich möchte nur fair behandelt werden von HIT :(

0
17
@FatNproud

Du hast nichts abgetragen. Die Einzahlung von 10 Euro kostet 10 Euro Gebühren. Die Zinsen hättest du GARNICHT zahlen müssen. Sie sind verjährt. Das muss man aber einaml "Sagen" sonst bestehen die Zinsen weiter. Und das Geld wird immer erst mit den Kosten verrechnet. Deine Forderung besteht wie am ersten Tag.

Sag denen ja nicht das du wieder zu Geld kommst, lass die im Glauben das du Pleite bist und bleibst. Das stärk die Verhandlungsposition. Versuche einen Vergleich.

Stell die Zahlungen ein und spar das Geld irgendwo pfändungssicher/gerichtsvollziehersicher an. Dann kannst du ein Angebot machen.

0

Ärger mit Inkasso und Anwalt

Hallo! Ich bin neu hier und ziemlich verzweifelt. Ein Anwalt will hier jetzt gegen uns das Verfahren eröffnen, weil wir eine Forderung nicht begleichen.

Folgender Sachverhalt:

Inkassounternehmen X fordert insgesamt 89,14 EUR . Hauptforderung 23,74, Mahnkosten 10 und der Rest 55,40 waren Inkassokosten (Inkassogebühr, Kontoführung, Adressermittlung, Auslagen für schriftliche Mahnung, Inkassoauslagen).

--> Auf diese Forderung haben wir reagiert indem wir nachgegoogelt haben ob so hohe Inkassokosten zulässig sind. Ergebnis war: Nicht höher als Rechtsanwaltskosten und die haben wir mit 32,50 gefunden. --> Wir haben 66,24 EUR überwiesen (23,74+10+32,50) und einen Brief an das Inkassounternehmen geschickt:

"Ich habe ihnen Grundforderung 23,74 + Mahnkosten 10,00 + 32,50 auf das von ihnen angegebene Konto überwiesen. Meines Wissens sind 32,50 bei dieser Höhe der Maximalsatz, den ein Inkassounternehmen ansetzen darf, deshalb habe ich auch nicht mehr überwiesen. Sollten sie darüber hinaus höhere Kosten geltend machen wollen bitte ich sie mir detailliert alle Kosten auf zu schlüsseln. Ich werde ihre Forderung dann prüfen / prüfen lassen. Sollten sie sich innerhalb der nächsten 30 Tage nicht melden gehe ich ansonsten davon aus, dass die Angelegenheit sich mit Überweisung der 66,24 EUR erledigt hat."

---> UND EIN PAAR TAGE DANACH KAM POST VON EINEM ANWALT

Forderung (mit Androhung vor Gericht zu gehen): 89,14 EUR (das ursprüngliche von der Inkasso) -66,24 (unsere Zahlung)+ 39 (Rechtsanwaltshonorar + irgendwelche Auslagen) = 61,90

--> wir haben bei diesem Anwalt angerufen und versucht das zu klären. Wir wurden gebeten eine schriftliche Stellungnahme zu schicken.

--> Mail an den Anwalt:

"wie telefonisch gefordert hier die Stellungnahme:

Unserer Ansicht nach besteht kein Grund, dass sie für firma XY zur Zahlung auffordern. Grundforderung + Mahnkosten Firma XY + 32,50 wurden an die Inkasso gezahlt. Für höhere Kosten/Forderungen seitens des Inkassounternehmens wurde eine Kostenaufschlüsslung verlangt. Dies wurde neben der Zahlung der Inkasso auch schriftlich mitgeteilt. Den Brief an die Inkasso habe ich ihnen als PDF angehängt."

---> dann kam vom Inkassounternehmen ein Brief, dass sie bereits vorher den Fall an diesen Rechtsanwalt übergeben haben (komisch- denn der hatte die Zahlung ja in seiner Aufschlüsselung drin - also wie kann das sein!)

--> heute kam ein Brief des Anwalts mit einer Inkassokostenzusammensetzung und Forderungsaufstellung.Wenn wir nicht Zahlen nimmt er das verfahren wieder auf.

Jetzt meine Frage: Kann er das tun? Die Hauptforderung ist beglichen! Das Inkassounternehmen hat unserer Ansicht nach den Fall an den RA weiter weil wir nicht voll gezahlt haben und dafür sollen wir jetzt noch mehr blechen!!!!

Was würdet ihr tun? Mahnbescheid abwarten und dagegen Einspruch erheben? Oder hab ich was vergessen und die kriegen uns dran? LG Smarti

...zur Frage

Wie Fordert man vom Amt Geld zurück?

Das Amt hat mir eine Zeitlang zu wenig beziehungsweise kurzzeitig kein Harz IV bezahlt. Das heißt ich habe noch Anspruch auf ca 900,- Euro. Für einen anderen Zeitraum haben sie mir zu viel bezahlt, so das das Amt eine Forderung an mich stellte in Höhe von 700,- Euro. Solange ich noch Harz IV bezog war vereinbart, dass ich die Schulden von meinem Satz in Raten abzahlen werde. Dann wurde die Zahlung ganz eingestellt, weil ich ohne Einwilligung des Amtes umgezogen bin. Das ist fast ein Jahr her. Weder wurde mir auf Anfragen bezüglich der Schulden des Amtes bei mir geantwortet, noch auf Anfragen bezüglich der Tilgung meinerseits beim Amt. Jetzt fordert eine Inkasso die 600,- verbliebenen Euro für das Amt von mir zurück. Meine Frage: Wie bekomme ich denn das mir zustehende Geld zurück, das könnte man doch super mit der Forderung begleichen?

...zur Frage

Expio Finanz Limited, Zinsen Ratenzahlung Kündigung und dann Kontopfändung und Vermögensauskunft.

Hallo,

ich habe ein Paar grundsätzliche Fragen bezüglich Verzugszinsenberechnung und Modalitäten einer Ratenzahlunsvereinbarung.

Konkret geht es um folgenden Sachverhalt:

Ich erhielt das erste mal am 05.02.2013 von der Firma Expio Finanz Limited ein Schreiben wo es um einen Forderungskauf der Firma Tele Hansa GmbH ging.

Auf einige Mahnungen folgte letztes Jahr ein Schreiben von der Expio Finanz Limited mit einer Kopie des Mahnbescheides der gegen mich erlassen werden sollte.

Punkt ein Monat später kam ein Gelber Brief vom Amtsgericht. Nach einem Beratungsgespräch mit meinem Anwalt legte ich Widerspruch ein. Es folgte wie mein Anwalt es nannte ein Schriftliches Vorverfahren und dann eben eine mündliche Verhandlung zu der ich persönlich geladen war. Am 19.01.2015 wurde mir ein Urteil zugestellt. In diesem wird der Anspruch der Gegenseite als begründet dargestellt. Sprich ich habe verloren. Mein Anwalt riet mir von einem weiteren Widerspruch und nächster Instanz ab, da es seiner Meinung nach nur noch weitere Kosten für mich verursachen würde.

Ich habe daraufhin mit der Firma Expio Finanz Limited eine Ratenzahlung vereinbart. Am 15.02.2015 und am 15.03.2015 konnte ich meine Raten auch pünktlich zahlen. Aufgrund eines Engpasses und hohen Kosten im privaten Bereich war mir eine Zahlung der Rate am 15.04.2015 und am 15.05.2015 nicht möglich.

Die Expio Finanz mahnte mich daraufhin. Und Kündigte mit einem Schreiben vom 26.05.2015 die getroffene Ratenzahlungsvereinbarung und erwartet den Ausgleich des gesamten Betrags bis zum 05.06.2015, sonst wollen Sie mein Konto pfänden und von mir eine Vermögensauskunft einholen. Das kann ich aber leider nicht auf einmal bezahlen.

Meine Frage ist nun, können Sie so einfach die Ratenzahlungsvereinbarung kündigen, obwohl ich ja zahlungswillig bin und auch bereits Raten gezahlt habe. Auf meinen Bitte nach einer Stundung, weil ich viele andere Rechnungen bezahlen musste haben Sie sich nicht eingelassen.

Auch berechnen Sie weiterhin Verzugszinsen auf die verbleibende Hauptforderung. Dürfen Sie dieses, ich habe doch bereits angefangen zu zahlen. Ich dachte sobald ich anfange Raten zu zahlen, bin ich nicht mehr im Verzug. Bitte um Hilfe.

Gruß Thomas

...zur Frage

Frage wegen Stundung und Zinsen?

Moin,

Ich hab ein Paar Schulden, die ich ohne Privat Insolvenz los werden will.

Ich bekomm Momentan Hartz 4 da ich mit der Bandscheiben zutuhn haben. (Ich bin gerade dabei dies im Griff zubekommem) Also ich möchte spätestens Nächstes Jahr wieder Arbeiten.

ich habe ca. 7000,- € Schulden bei verschiedenen Gläubiger. 2 habe ich schon abgezahlt 2 bezahle ich gerade bis Juli 2017 ab. Die anderen Schreiben mich momentan nicht an, also las ih die momentan in Ruhe bis ich die Abzahelen kann.

so aber da ist einer die Telekom Deutschland, die durch die HFG Inkasso vertreten wird. ich hatte mit der Telekom direkt angeschrieben, wegen einen Vergleich. Die habe das der HFG mitgeteil und da hab ich ein Brief bekommen das die Kommunikation nur noch über HFG läuft, die den Vergleich gleich abgelehnt haben und das die auch gleich gesagt haben das Die von der Forderung nicht abweichen.

Ich hab dann wegen einer Stundung gefragt, das würden die auch tuhen. Sie würden mir ein Jahr Zeit geben, aber ich müssen 49,-€ Sofort bezahlen (würden och machen). Aber die Zinsen würden weiter laufen. Wie kann ich beantragen das auf die Zinsen verzichten werden ?

Es geht um ca.2100,-€ Mit der Privat Insolvenz wehre ich vlt besser dran, aber das möchte ich nicht. Ich hab die Schulden gemacht und steh dafür auch gerade, aber ich möchte vermeiden das es mehr Schulden werden.

Daher wie kann ich verhindern das da mehr Zinsen drauf kommen?.

...zur Frage

Kredit um Schulden zu begleichen

Hallo, Ich spiele schon seid längerem mit dem Gedanken einen Kredit aufzunehmen um meine Gläubiger zu bezahlen. Ich habe ca. Schulden in Höhe von 5000,- und auf ziemlich viele Gläubiger verteilt. Die Gläubiger möchten natürlich alle das ich in Raten zahle aber das ist garnicht möglich sonst wäre ich monatlich sogar im Minus. Ich bin 18Jahre alt, Mutter von einem Säugling und eigentlich noch Schülerin. Ich habe keine Familie ect die mir dabei helfen können dafür aber das Jugendamt am Fuß weil ich so jung bin die immer gucken ob alles läuft. Mir wachsen die Schulden einfach über den Kopf und ich möchte sie gerne mit einem Kredit abbezahlen um "nur noch" einen Gläubiger bezahlen zu müssen. Das viele Zinsen auf mich zukommen ist mir klar, aber ich muss wie gesagt nurnoch einen Gläubiger bezahlen und zur Zeit kommen auch viele viele Zinsen auf mich zu mit den Schulden.

Meine Frage wäre jetzt ob sich damit jemand auskennt, mir eine Bank nennen kann die das macht?! Hat einer von euch erfahrung mit Blitz-Kredit.co? Ich möchte nichts unseriöses, bevor ich sowas mache lasse ich es lieber.

Liebe Grüße

...zur Frage

eine frage zur der Einkommens Steuererklärung

hallo ich habe da eine frage zur der Einkommens Steuererklärung  . ich habe schulden und das nicht wenig ca 6000 über mehrer Parteien (12 RA´s , Inkasso) . kann ich die absetzen von der steuer bzw mit angeben zb die zinsen oder so wenn ja wo muss ich die eintragen wäre erfreut über jede Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?