Inkasso Eintrag in Schufa?

2 Antworten

Eine offene Forderung darf frühstens an die Schufa gemeldet werden, wenn du vorher zwei mal schriftlich gemahnt wurdest. Insofern wird lediglich die Kreditbeendigung vermerkt.

Ein einmaliger Zahlungsverzug wird nicht in die Schufa eingetragen.

Ob die Kündigung seitens der Bank eingetragen wird, weis ich nicht. Kann ich mir aber nicht als Negativmerkmal vorstellen.

Danke für die Antwort. So wie ich das verstanden habe war das die Inkasso Abteilung die mir geschrieben hat.

Ist es denn grundsätzlich eigentlich der Fall, dass wenn man beispielsweise eine Rechnung zu spät bezahlt und dann durch ein Inkassounternehmen angeschrieben wird, dass dies in der Schufa steht?

0
@Patchi

Meines Wissens nach führt die Beauftragung eines Inkassounternehmens nicht direkt zu einem negativen Eintrag.

0

Was möchtest Du wissen?