Inkasso doppelt zahlen???

3 Antworten

Setz Dich sofortmit Lindorff in Verbindung und weise nach, dass Du die Forderung beglichen hast. GGf, sind neue Mahngebühren angefallen, da Du ja zu spät gezahlt hast, die müsstest Du dann übernehmen.

Ich hatte zunächst gedacht, dass es sich bei Klarna und Segoria um Schwestern der Kuh Elsa handelt, bin aber dann durch Googeln schlauer geworden. Besser wäre es, so was gleich in der Frage zu erklären.

Was Du tun sollst?

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Entweder Du sendest eine Kopie des Einzahlungsbelegs an Lindorff und bittest um Stellungnahme, wieso eine schon getilgte Forderung noch angemahnt wird. Besonders freche Naturen würden noch negative Feststellungsklage androhen, aber das zu erklären ist mir jetzt zu mühsam.

Oder aber, Du erlaubst Dir den Scherz, einfach nichts zu tun und erst bei einer eventuellen Klage den Zahlungsbeleg zu zücken. Dann geht die Klage mit fliegenden Fahnen unter.

So einfach isses.

Die Kuh ELSA ist bereits 30 Jahre tot... ihre Geschwister mutmaßlich auch.

1

Prinzipiell solltest du gar nicht an Inkassobüros zahlen, es sei denn du hast Geld zu viel.

Inkassokosten sind i.d.R. keine auf den Schuldner umlagefähigen Verzugsschäden, da die Beauftragung eines Inkassobüros weder zweckdienlich noch schadensmindernd ist.

Zahlungen und Kommunkation ausschließlich mit dem ursprünglichen Vertragspartner.


Ausnahme: Wenn ein Inkassobüro eine Forderung kauft, so hat es die Abtretungsurkunde nach § 410 im Original vorzulegen und darf keine Gebühren für das Eintreiben der Forderung verlangen.

Was möchtest Du wissen?