Inhalt einer Aufenthaltsbestätigung der Therapie (§35 BtmG). Was gehört wirklich rein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

wer hat die Reha bezahlt?

Welche genaue Art der Krankenversicherung bestand am 18.10.2015: gesetzlich oder privat? Als Arbeitnehmer? Als Bezieher von Alg? Bezieher von Alg II? Oder ...?

Wer möchte diese Aufenthaltsbestätigung haben?

Normalerweise enthält eine Mitteilung über das Ende einer Reha folgende Daten:

- Beginndatum

- Endedatum

- arbeitfähig oder arbeitsunfähig entlassen

- Name und Adresse der Einrichtung

- Datum, Stempel, Unterschrift (oder mschinell erstellt)

Hat eine andere Stelle (Rehaträger) bereits eine Bestätigung über die Rehadauer erhalten? Dann ggf. dort eine Kopie besorgen.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die erste Frage, die sich mir stellte: Wer will denn überhaupt diese Aufenthaltsbestätigung?

Die zweite Frage: Warst Du in der Einrichtung weil Du dort (behördlich oder gerichtlich) eingewiesen wurdest oder warst Du dort freiwillig?

Dritte Frage: Du schreibst von Reha. Reha erhält man entweder von der Krankenkasse oder von der Rentenversicherung finanziert. In beiden Fällen ist man jedoch beitragsfrei gestellt, sofern kein lohnfortzahlender Arbeitgeber existent ist. Was ist bei Dir der Fall?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sorry...... der Sachverhalt ist nicht nur lang, sondern auch wirr, unlogisch und wie mir scheint sehr subjektiv geschildert. :-( 

Für mich beinhaltet eine normale Aufenthaltsbestätigung lediglich den Zeitraum des Aufenthaltes ( von Ort/ Datum zu Ort/ Datum)  wozu auch immer dieser stattfand. Es ist aber durchaus möglich, dass es zur

Aufenthaltsbestätigung der Therapie (§35 BtmG)

abweichende Regelungen und Vorschriften gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?