Inhaberschuldverschreibung: Rendite

 - (Rendite, inhaberschuldverschreibung)

1 Antwort

Ich glaube da hast Du wirklich etwas falsch verstanden.

Da die Papiere mit den Zinssätzen um nominal 3-4 % damit mehr Rendite bringen, als die derzeitige Umlaufrendite, sind die Kurse gestiegen.

+Mann zahlt also für so ein Papier nicht den Nennwert, sondern mehr.

Da die Zinsen auf den Nominalbetrag gezahlt werden, ist die Gesamtrendite geringer, denn man bekommt ja für ein Papier das man heute für 103 % kauft, in zwei Jahren nur noch 100 % zurück.

Ich würde mir so ein Papier eher nciht kaufen, denn diese Rendite ist nciht gut und bei der Abgeltungssteuer kann ich auch nciht punkten, denn erstmal wird mir von meinen 3-4 % (je nach Papier) die Abgeltungssteuer abgezogen udn den Verust im Kaufpreis gegen Rücknahme zu Pari, kann ich erst später geltend machen.

Was möchtest Du wissen?