Inhaberschuldverschreibung: Rendite

Daten - (Rendite, inhaberschuldverschreibung)

1 Antwort

Ich glaube da hast Du wirklich etwas falsch verstanden.

Da die Papiere mit den Zinssätzen um nominal 3-4 % damit mehr Rendite bringen, als die derzeitige Umlaufrendite, sind die Kurse gestiegen.

+Mann zahlt also für so ein Papier nicht den Nennwert, sondern mehr.

Da die Zinsen auf den Nominalbetrag gezahlt werden, ist die Gesamtrendite geringer, denn man bekommt ja für ein Papier das man heute für 103 % kauft, in zwei Jahren nur noch 100 % zurück.

Ich würde mir so ein Papier eher nciht kaufen, denn diese Rendite ist nciht gut und bei der Abgeltungssteuer kann ich auch nciht punkten, denn erstmal wird mir von meinen 3-4 % (je nach Papier) die Abgeltungssteuer abgezogen udn den Verust im Kaufpreis gegen Rücknahme zu Pari, kann ich erst später geltend machen.

Beispielrechnung Rendite einer Anleihe

Hallo! Ich fange gerade an, mich intensiver mit den diversen Finanzprodukten zu befassen und möchte verstehen, wie die Zahlen zustande kommen. Hier ein Beispiel, frisch von der Website der ING Diba für eine spanische Staatsanleihe:

Typ festverzinslich Emittent Koenigreich Spanien kleinste handelbare Einheit 1.000,00 Emissionstag 15.04.2009 Fälligkeitsdatum 31.01.2013 Restlaufzeit (in Jahren) 0,4 Jahre Kupon 6,150% Zinstermin 31.01. Rendite 3,23% Kurs 102,27 %

Ich verstehe nicht, wie die auf die Rendite kommen: Ich dachte folgende Rechnung als Beispiel:

Für 102,27 Euro kann ich die Anleihe mit Nominalwert von 100 Euro bekommen. Am Ende der Laufzeit bekomme ich die 100 Euro Nominalwert wieder und 40% (Restlaufzeit 0.4 Jahre) der Jahreszinsen von 6.15 Euro, das macht nur 2.46 Euro

Mein Gewinn beträgt damit 2.46 - 2.27 = 0.18 Euro? Aber die Rendite wird mit 3.23% beziffert.

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Gold Handelshaus?

“Gold ist Geld und nichts anderes” J.P. Morgan, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier (1837-1913) Mit diesem Ausspruch eines berühmten Mannes treten viele Anbieter von Goldver- und Ankauf am Markt auf. Die Nachfrage der Verbraucher nach Kapitalsicherung mit risikoarmen Anlageformen steigt von tag zu tag. XXX sagt von sich selbst: "Die XXX ist einer der führenden Edelmetalllieferanten in Deutschland und auch in Europa. - Wir sind auf das Recycling von Edelmetallen und den Goldankauf spezialisiert."

XXX bietet Goldbarren in der Stückelung von 0,01 g bis 1 kg. Ausschließlich LBMA zertifizierte Ware, Barren bis 100 g mit aufgedrucktem Zertifikat in Scheckkarte eingeschweißt und mit Hologramm versiegelt.

Doch wie günstig oder letztlich teuer und sicher ist der Kauf von Gold bei XXX. Wie sicher ist die Investition des Anlegers im Rahmen der Haftung durch die XXX? Nach unserem Wissensstand lagert das Gold des Anlegers in Deutschland, insoweit er sich das Gold nicht anliefern lässt. Wie sicher ist dieses Gold im Krisenfall? Und der nächste Banken- und Währrungscrash könnte nicht mehr weit sein. Das Ausmass des Pfandrechtes der Regierung im Krisenmanagement auf Immobilien und Geldwerte sollte hinterfragt und beachtet werden.

Ihre Erfahrungswerte oder Ihre Einschätzung sind für uns sehr wertvoll und wir danken Ihnen im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?