In welchem Alter sollte man eine Zahnspangenversicherung für Kinder abschließen?

3 Antworten

Hallo,

Eine Zahnzusatzversicherung ist für Kinder spätestens ab dem vollständigen Milchzahngebiss, etwa ab 3 Jahren sinnvoll. Im Grunde sollte man mit dem Kind dann ohnehin prophylaktisch zum Zahnarzt gehen. Somit kann frühzeitig vom Zahnarzt entdeckt werden, was spätere Behandlungen notwendig macht. K.

Die Kieferorthopädische Behandlung beginnt meist zwischen dem 8. und 13. Lebensjahr.

Je nach Zahn oder Kieferfehlstellung dauert eine Behandlung zwischen 2 und 4 Jahre.

Eine Frühmaßnahme wird in der Regel zwischen dem 4. und 7. Lebensjahr begonnen.

Also sollte die Versicherung spätestens zwischen dem 3. und 4. Lebensjahr abgeschlossen werden.

Die Kieferorthopädie bei Kindern kann schon sehr ins Geld gehen. Eine gute Idee das zu versichern. Am günstigsten ist es wenn solche Verträge schon sehr früh beginnen. Meine eigenen Kinder haben das seit der Geburt und die Kosten dafür liegen im BEreich unter 1 Euro monatlich. Je später der Abschluss und je mehr Leistung beinhaltet ist umso mehr kosten diese Tarife. Häufig werden Packete angeboten die dann auch z.B: Zahnersatz (Sinnhaftigkeit?) anbieten. Viele Packete bestehen auch aus Leistungen z.B: für Naturmedizin oder Unterbringung im Krankenhaus etc. Unabhängige Beratung und Vergleiche durch einen Versicherungsmakler sind auch hier sehr hilfreich. Vorsicht vor Angeboten bei Banken etc... die vergleichen nicht und sollten besser bei Bankprodukten bleiben.

Was möchtest Du wissen?