In was soll ich investieren?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

5 Antworten

Ich würde als erstes mal ein Liquiditätspuffer von mind 3 Nettogehältern aufbauen.

Danach kommt es auf die Fristigkeit und deine Risikobereitschaft an. Ein ETF Sparplan ist selten verkehrt und wenn etwas Vermögen da ist vlt eine ETW zum vermieten.

Was glaubst Du denn, für 150.000 Euro an Haus oder Wohnung bekommen zu können?

In den Millionenstädten Deutschlands fangen die Kaufpreise für Eigentumswohnungen bei 4000 Euro den Quadratmeter erst gerade an. Da ist das der Preis für nicht einmal 40 qm.

Wie hoch die Miete sein darf ergibt sich aus dem Mietspiegel, bei Neuvermietung plus 10%.

Nehmen wir einmal 12 Euro Nettokalt/qm als Miete, dann beträgt die Kaltmiete gerade einmal 480 Euro. Davon gehen Kreditzinsen ab (Du planst ja offenbar Vollfinanzierung) und die Bewirtschaftungskosten der Wohnung.

Wenn dann 100 Euro übrig bleiben pro Monat ist das schon viel und davon geht noch die Steuer ab.

Es gibt zahlreiche Eigentumswohnung zu einem Preis von 150.000€ oder weniger. Kaufe eine Wohnung und vermiete diese. Die bleiben je nach Lage auch mehr als 100€ pro Monat. Keine Ahnung wo man so wenig Miete und so viele Abzüge hat, dass weniger als 100€ bleiben.

In erster Linie ist eine ETW auch eine Kapitalanlage und soll dir keine Gewinne bringen.

0
@Xrib682

In Eisenhüttenstadt ist es billiger. Da gibt es aber auch keine 12 Euro netto den Quadratmeter.

Und wenn Du die Frage durchgelesen hättest, dann wäre Dir aufgefallen, dass der Fragesteller 0 Euro Eigenkapital hat. Wovon, wenn nicht von der Miete, soll er denn die Kreditraten bezahlen? So kommt man zu den 100 Euro.

1
@Privatier59

Ich glaube du kennst dich auf dem Immobilienmarkt nicht sehr gut aus. Es gibt durchaus attraktive Gebiete in denen ETW mit 2 Zimmern für 150.000€ zu haben sind. Ein Eigenkapital ist nicht zwingend erforderlich und auch gar nicht ratsam. Denn wenn die Wohnung schnell abbezahlt ist muss man schnell hohe Steuern bezahlen. Also durch die Miteinnahmen und Einkommen die Finanzierung bezahlen.

0
@Xrib682

Ich glaube, Du hast wenig Ahnung von der Sache und meinst trotzdem, zu allem etwas sagen zu können. Aber lassen wir es gut sein. Hat keinen Sinn weiter zu antworten.

2

Du hast jetzt also geschätzt 4 x 1.500 Euro, also 6.000 Euro, willst diese investieren und 1.000 Euro im Monat dadurch netto verdienen!?

Sorry: 😂😅🤣🤣😅😂

Du solltest Dich noch deutlich mehr darüber informieren, was Du genau möchtest, denn irgendwie klingt es so, dass du 1000 Euro passives Einkommen im Monat haben möchtest. Frage ist, was Du selber bereit bist, dafür zu tun. Klingen tut es so, dass ob Du dafür nicht so viel machen möchtest, da alles nebenbei laufen soll.
Wichtig ist dabei zu schauen, was überhaupt realistisch ist. Dein Immobilienbeispiel ist es schon mal nicht, denn eine Mietrendite von über 10% ist utopisch in der heutigen Zeit und wenn es dann noch zu 100% finanziert werden soll und trotzdem 1000 mtl. übrig bleiben sollen, ist es noch utopischer.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium Betriebswirtschaft / Vermögensverwalter und -Berater

Wieviel hast du denn übrig pro Monat ?

2000€ hab ich für mich übrig

0
@Bruskm6

Du kannst auch in ETF oder Fonds investieren. Hier bekommst du auch schneller Gewinne als bei einer ETW.

0

Was möchtest Du wissen?