in Verlagswesen investieren sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

bei guten Verlagen tut sich einiges - auch bei Springer. Der Verlag verändert sich, ohne dass es die Masse sieht. Springer verdient mittlerweile viel Geld über Aktivitäten, die sich im Internetumfeld tummeln. Das kann man im Geschäftsbericht nachlesen.

Springer hat auch versucht, sich in der Postzustellung zu betätigen. Das Ergebnis war ein Flopp (ging durch die Presse).

Damit: ja! Auch ein "Verlag" kann ein gutes Investment sein. Aber: ist es einer, der sich nicht ändert und an die neuen Gegebenheiten anpasst, wird er entweder verschwinden oder sich klein schrumpfen.

Buchverlage haben die Herausforderung Digitalisierung und digitale Reader. Tageszeitungsverlage haben das Problem, dass ihre Leserschaft ein Durschnittsalter nahe der Verrentung hat und damit sterben ihnen die Leser weg. Nicht ganz so schlimm ist es bei Illustrierten.

Prüfe das Objekt, in das du investieren willst, genau!

Wenn in das Verlagswesen, dann nur in einen Verlag, der sich auch schon in den elektronischen Medien und weiteren Dingen der modernen Medien breit gemacht hat.

Holtzbrinck ist ja keine AG, sonst wäre das evtl. ein Kandidat.

Springer ist bestimmt ein guter Kandidat, weil zu denen von Ullstein bis Springer Digital ein komplettes Angebot gehört.

Was möchtest Du wissen?