in meinem Investmentfonds werden Gewinne angezeigt.Wie kann ich diesen angezeigten Gewinn zusätzlich anlegen?

3 Antworten

eigentlich brauchst du nix tun! ein investmentfonds legt gewinne entweder wieder an oder schüttet sie aus. sind es kursgewinne, sind diese im wert der fonds enthalten, wie vom kollegen ausführlich beschrieben. freu dich!

Ich verstehe nun nicht ganz die Worte "Kontostand" und "angezeigte Gewinne".

Wenn Du 100 Anteile an einem Investmentfonds für 10.000 EUR kaufst (100 EUR Preis je Anteil) und diese durch die Marktentwicklung im Wert nun auf 13.000 EUR steigen (neuer Anteilswert ist 130 EUR), so liegt ein Buchgewinn von EUR 3.000 (30 EUR je Anteil) vor.

Fällt der Anteilswert des Fonds, so kann das auch wieder weniger werden. Steigt der Anteilswert des Fonds, so wird es noch mehr.

Willst Du die Buchgewinne materialisieren, d.h. auf Dein Konto als verfügbaren EUR-Betrag bringen, dann verkaufst Du Anteile. Werden also von den 100 Anteilen im Beispiel nun 10 verkauft, so sind das 1.300 EUR, von denen 300 EUR als Gewinn betrachtet werden. Gab es Gebühren bei Kauf und Verkauf, so gehen diese vom Gewinn noch ab. Der verbleibende Gewinn unterliegt der Besteuerung.

Das ist in vereinfachter Form der Ablauf.

Der "Gewinn" einer Position in einem Investmentfonds kann nicht von "Basisanteilen" getrennt werden, sondern ist immer pro Anteil. Du kannst also nur über die 3.000 EUR verfügen, wenn ALLE Fondsanteile verkauft würden. Und dann greift die Besteuerung, d.h. von den 3.000 EUR bleibt dann ggf. ein kleinerer Betrag übrig.

Kann es sein, dass Du von einem thesaurierenden Fonds sprichst und Dir dessen Funktionsweise unbekannt ist?

Welchen Sinn hat die Berechnung der Gesamtkapitalrentabilität?

So, für die Klausur brauche ich die Formel der Gesamtkapitalrentabilität zu kennen. Jedoch habe ich sie nicht auswendig gelernt, sondern einfach logisch dazu gekommen, da es dabei nicht um Unternemensrentabilität geht, sondern diese eben des eingesetzten Kapitals und Fremdzinsen ebenso Gewinn wie auch der eigentliche Gewinn, der Unterschied ist nur, dass das nicht unser Gewinn, sondern des Fremdkapitalgebers, aber nicht umsonst haben wir im Nenner auch das Fremdkapital neben dem Eigenkapital. Ich kann aber trotzdem den Sinn der Größe begreifen.

Wenn die z.B. 30% beträgt, dann kann man doch nicht sagen, dass das Unternehmen erfolgreich ist, da das einfach an hohen FK-Zinsen liegen kann und der Gewinn 0 beträgt.

...zur Frage

Verlustrücktrag bei Bitcoin/Cryptowährungen?

Hi,

wie funktioniert ein Verlustrücktrag bei der Steuer bei privaten Veräußerungsgeschäften (in meinem Beispiel Bitcoins, aber sollte generell ja auch bei Wertpapieren Anwendung finden)?

Angenommen, ich habe 2017 steuerpflichtige Bitcoin Gewinne von 1000,- erzielt. Dann muss ich hierfür auch die Steuern zahlen.

Angenommen, in 2018 mache ich ein Minus von 2000,-. Dann kann ich den Verlust gegen den Gewinn im Vorjahr gegenrechnen lassen.

Wenn ich es richtig gelesen habe, kann ich aber nur den in 2017 erzielten Gewinn über den Verlustrücktrag ausgleichen, also 1000,-

Frage: bekomme ich dann vom Finanzamt die 1000,- zurück, oder nur die Steuern die ich auf diese 1000,- in 2017 gezahlt habe?

Danke

...zur Frage

Schuldenbereinigungsplan?

ich muss mich nochmal an euch wenden.

Hatte jetzt einen Schuldenberater zu Hause und er hat mir einen Schuldenbereinigungsplan vorgeschlagen. Die Rate auf die wir uns geeinigt haben sind 1000€ pro Monat auf 6 Jahre.

Meine Gesamtschuld beträgt 120.000€ bei 12 Gläubigern. Nun habe ich aber einige Fragen dazu denn das wurde nicht so richtig geklärt.

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Mitte Oktober muss ich wieder auf See. Der Schuldenberater sagte mir, dass ich unter Umständen auch mit einer Lohnpfändung rechnen müsste, der Gerichtsvollzieher vor der Tür stehen kann, Mahnungen ohne Ende usw. und das verstehe ich jetzt alles nicht so richtig.

Folgene Fragen habe ich:

1.) ich zahle jeden Monat jetzt 1000€ aber habe keine Ruhe vor Mahnungen, Gerichtsvollzieher ect. bis die Gläubiger zustimmen sollten?

2.) können sie in dieser Zeit eine Lohnpfändung durchsetzen?

3.) ist es richtig, dass mir laut Pfändungstabelle bei drei Personen ( meine Frau ist in der Elternzeit) bei 4000€ Netto ca 3000€ bleiben müssen

4.) was passiert z.B. nach einem Jahr wenn keine Einigung erzielt wurde mit den dann 12000€ die eingezahlt habe und wie soll es dann weiter gehen?

für ehrliche und Antworten auf die ich mich auch verlassen kann würde ich mich sehr freuen, da mir auch langsam die Zeit davon läuft, denn noch habe ich 14 Tage Wiederspruchsrecht, wenn ihr meint das es zu unsicher ist und ich besser die Insolvenz anstreben sollte....was ich aber eigendlich nicht möchte

DANKE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?