In Einkaufszentren investieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Prinzip ist das richtig und wenn man von einer anziehenden Wirtschaft in Deutschland, Europa und vor allem auch Asien ausgeht, dann ist das auch ein interessanter Markt. Es gibt einige geschlossene Fonds, die gezielt in Einkaufszentren investieren, jedoch auch ein paar wie den SEB Asia Pacific REIT Fund, der seinen größten Anteil in Einzelhandelsimmobilien investiert. Der Fonds hausinvest von Commerz Real oder der Fonds grundbesitz europa der RREEF haben nur ca. 1/4 in diesem Bereich und legen mit ca. 2/3 Schwerpunkte auf Bürogebäude.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, ob der Trend zu austauschbaren Einkaufszentren eher zu- oder abnimmt. Wenn er zunimmt - was ich bezweifle - ergibt sich die Frage, ob er so sehr zunimmt, dass sie trotz der zunehmenden Bedeutung des Internets für den Einkauf wachsen können.

Ich halte es jedenfalls für eine sehr schlechte Idee! Die Betreiber von Einkaufszentren - so du einen Börsennotierten findest - können noch halbwegs Renditen erzielen aber ob man dann, wenn man sich an einem oder mehreren beteiligt auch noch mehr Rendite als anderswo übrig bleibt, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Je nach gewähltem Instrument und dessen Fremdkapitalanteil ist ein Totalverlust nicht unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So pauschal kann man das wirklich nicht sagen. Einkaufszentren sind keine Selbstläufer und schon garnicht nur deshalb erfolgreich weil konsumiert wird.

An der falschen Stelle gelegen, in der verkehrten Stadt angesiedelt, falsch konstruiert oder mit unglücklichem Branchenmix ausgestattet können sie zum Pleiteobjekt werden. In jeder Stadt gibt es solche Unglückskandidaten. Zudem scheinst Du ja nicht zu den Investoren zu gehören, die sich gleich ein ganzes Einkaufszentrum zulegen können. Die von Dir zitierten Fonds aber haben ihre spezifischen Probleme.

Wenn man ausschließlich in diesem Bereich anlegen will, kommen eigentlich nur geschlossene Fonds in die engere Wahl. Da kassieren aber erst einmal die Veranstalter und danach erst der Anleger. Vielleicht wäre es etwas für Dich, Dich an Zweitmarkt für geschlossene Fonds umzusehen. Da weiß man wenigstens, was die Erfolgsmodelle sind und was die Pleitekandidaten. Da kommt aber sehr viel Arbeit auf Dich zu, um die einen von den anderen zu unterscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?