In die PKV wechseln mit Konstruktion Mini-Job + Nebengewerbe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ja , möglich wäre das, sobald die Familienversicherung endet. Ob es ein Nebengewerbe gibt oder einen Minijob, ist dabei unwichtig, beides ist für die Versicherungspflicht in der GKV ohne Bedeutung. Andererseits wird die PKV eine Bonitätsprüfung machen, d.h. gesicherte Einkünfte muss der Versicherungsnehmer (das kann auch z.B. der Ehemann sein) schon vorweisen.

Ob das für Dich wirklich besser ist, ist eine andere Frage. Wer wegen des Preises in die PKV wechselt, denkt zu kurz.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich unter Umständen ja.

Aber für einen Existenzgründer meistens nicht zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?