in Aktienindex investieren aber im Fall der Euro verschwindet, wie kann ich wieder verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aktienanteile

Als Aktionär hast Du stets Aktienanteile (egal ob mit oder ohne Nennwert). Das ist genau die richtige Sichtweise.

Der Aktienanteil bei börsennotierten Aktien hat einen Börsenpreis (bzw. -wert), je nach notierender Börse manchmal sogar in verschiedenen Währungen. Du kannst also eine Coca-Cola Aktie in New York in USD und in Frankfurt in EUR und in London in GBP kaufen. Bei einer solchen Aktie, die an mehreren Börsen (in verschiedenen Währungsbereichen) notiert ist, spielt das "Verschwinden" einer Währung nur eine nachrangige Rolle für die Bewertung dieser Aktie.

Verschwindet aber eine Währung, dann ist es praktisch unvorstellbar, dass ein Vakuum mit "Währungslosigkeit" entsteht. Es wird stets eine legale Nachfolgewährung geben. Ich gebe zu, dass eine solche Währungsumstellung (eher aber noch eine Währungsreform) zu vorübergehenden Turbolenzen aufgrund der momentanen Orientierungslosigkeit führen kann, wenn es der gesetzgeberische Währungsänderungsprozess intransparent erfolgt. In der neuen Währung erfolgt eine neue Preisbildung dieser bestimmten Aktie an der Börse auch in deren Relation zu den anderen Aktien an dieser Börse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die erste Frage wäre doch, warum denn eines Tages, wenn Du aufwachst, der Euro nicht mehr da sein sollte?

Wäre der Euro wirklich nicht mehr da, gäbe es eine Folgewährung. Und diese wird dann eben auch die Notierung von Geldwerten übernehmen. Abgesehen davon ist der DAX ja nicht in EUR, sondern in Punkten notiert, d.h. eine neue Währung wäre auch hier zur Konversion anzusetzen.

Gäbe es einen Crash, würde ich mir eher Gedanken darüber machen, wie Du genug liquide Mittel hast, um alle möglichen Aktien einzukaufen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
shonu100 11.09.2012, 22:39

Warum, weisse ich nicht, ich weiss auch nicht was ist heute zu glauben, man liest so viel überall seit einiger Zeit, sehr unterschiedliche Meinungen sind da..na ja..

ja, stimmt, mit dem Folgewährung würde alles dann angepasst, ich verstehe.

Das mit dem Crash, né, ich meinte, in Fall eine Inflation (das ist das gleich oder?) würde ich dann diese Aktien verkaufen um Liquidität zu bekommen, das wäre eine verknüftige Lösung oder?

0
gandalf94305 11.09.2012, 22:57
@shonu100

Nein. Inflation haben wir praktisch immer. Das ist normal.

Ein Crash ist ein plötzlicher Preissturz. Da kümmert man sich nicht so sehr darum, alles schnell zu verkaufen, sondern wartet gemütlich auf Tiefstkurse und geht dann einkaufen.

0

als die DM, die Lira, der Franz. Fanc etc. durch den Euro ersetzt wurden, konnte man durchgehend ordern. Es gab eine Umstellung (schon voher, vor der Einführung) auf die neue Währung. Das wäre in dem Falle auch so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Euro verschwindet, dann zahlen wir wieder mit Muscheln. Kauf Dir genügend Jutesäcke um auf den Tag X vorbereitet zu sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?