Immobilienfinanzierung Tausch Bausparverträge als Tilgungsersatz

2 Antworten

Nicht ganz einfach.

Ist die Sache mit dem Bausparvertrag, Bausparvorausdarlehn der Finanzierenden Bank bekannt?

Kannten die alle Kundendaten, haben sich dessen einnahmen in der Zeit seit dem Abschluss verschlechtert?

Denn ich sehe das als Falschberatung, was in den Verhandlungen sowohl Bank wie Bausparkasse unter Druck geraten lässt..

Ich rate Ihnen ein tragbares Konzept zu machen und damit zu der Bank zu gehen.

das ganze wirk für mich wie ein "Provisionsoptimierungsmodell."

  1. Die Bank kann den Sicherheitentausch ablehnen. 2. Ob eine Falschberatung stattgefunden hat lässt sich anhand der Daten nicht beurteilen.

Ich würde zunächst noch einmal das Gespräch mit der Bank suchen und dabei den finanziellen Engpass offen ansprechen. Da es um die Belange deines Kunden ( ? ) geht, bietet es sich an, den Termin gemeinsam wahrzunehmen. Quasi um ihn zu unterstützen !

kann ich meinen Bausparvertrag ohne Unterbrechung auf neue Bausparkasse übertragen?

kann ich meinen Bausparvertrag an einen andere Bausparkasse übertragen lassen. Wenn ich die Bank wechsle, will ich auch meinen Bausparer dort nicht mehr weiterführen. Geht das oder muß der Vertrag aufgelöst werden und bei der neuen Bausparkasse neu eröffnet werden?

...zur Frage

2 KFZ-Versicherungen: kann ich die beiden Verträge "austauschen"?

ich habe 2 PKW und damit auch 2 Versicherungsverträge (bei einer Versicherung). Jetzt habe ich beide Rechnungen vorliegen. Aufgrund eines Umzuges haben sich einige Werte (Regionalklassen) geändert. Damit sind auch die Beträge verändert.

Ich habe jetzt neu kalkuliert und festgestellt, dass bei der neuen Versicherungskonstellation (einer der beiden soll nur noch im Sommer laufen, die Kaskoversicherung ändere ich) ein Tausch der beiden Versicherungsverträge wg. der Schadenfreiheitsklassen sinnvoll wäre. Die Summe würde deutlich kleiner.

Eine Nachfrage bei der Versicherung brachte ein "NEIN! Nicht möglich!" Ich kann die SF-Klassen/ Verträge nicht umhängen.

Kann ich die Versicherung "austricksen", indem ich beide Verträge kündige und neue per 1. Jan. 2010 eingehe? Oder ist dann immer noch die SF-Klasse gebunden an das jeweilige Fahrzeug?

Besteht in so einem Falle "Gestaltungsspielraum"? Oder was kann ich machen?

...zur Frage

Kann man bei der Reisebank auch D-Mark umtauschen?

Wenn ich fremde Währungen eintauschen muss, dann mache ich das eigentlich meistens bei der Reisebank. Eigentlich mehr aus Gemütlichkeit, weil bei mir in der Nähe gleich eine Filiale ist. Jetzt habe ich noch nen alten 100 Mark-Schein gefunden. Kann man den auch bei der Reisebank eintauschen? Oder haben die nur aktuelle Währungen?

...zur Frage

Zulässigkeit von Kopplungsgeschäften bei Kredigewährung??

Hallo zusammen!

ist es eigentlich zulässig, wenn eine Bank im Zusammenhang mit einer Kreditvergabe den Kunden zum Abschluss einer Lebenversicherung aus dem eigenen Hause als Tilgungsersatz "zwingt"?

Konkreter Fall: Der Kunde hat einen Finanzierungsbestätigung der Bank. Man hat sich über LV als Tilgungsersatz unterhalten und der Bankberater legt gleich ein LV-Angebot seiner Versicherung vor. Der Kunde bringt einen Gegenangebot für die LV und der Banker sagt, das eine andere LV, als "seine" nicht als Tilgungsersatz angenommen würde!

Ich dachte immer, das sei verboten, habe beim googeln aber nichts darüber gefunden...!

Danke Martin

...zur Frage

Wohn-Riester Vorausdarlehen ablösen durch neues Wohn-Riester-Darlehen

Vor einigen Jahren habe ich Wohn-Riester mit einem Vorausdarlehen bei einer Bausparkasse abgeschlossen. Als Tilgungsersatz dient ein Wohn-Riester-Bausparvertrag, welcher entsprechend bespart wird

Da der Zinssatz beim Vorausdarlehen aus heutiger Sicht nicht mehr attraktiv ist und die Zinsbindung des Vorausdarlehens an die Zuteilung des Bausparvertrags (BSV) gebunden ist, würde ich gern Folgendes machen:

Aufnahme eines neuen Darlehens, Soforteinzahlung in den BSV, welches den Vertrag entsprechend schneller zur Zuteilung bringt (wäre in ca. 3 Jahren bei Soforteinzahlung der Fall). Zudem Aufnahme eines Forward-Darlehens als Riestervariante mit direkter Tilgung, um bei Zuteilungsreife des BSV das Vorausdarlehen ohne Vorfälligkeitsentschädigung abzulösen.

Kann ich das irgendwie realisieren? Wirkt sich das negativ auf das Wohnförderkonto aus (wird die vorzeitige Befüllung des BSV angerechnet)? Was passiert in dem Zeitraum, bis der Bausparvertrag zuteilungsreif wird? Kann ich überhaupt irgendwie mein Wohn-Riester-Darlehen über einen anderen Wohn-Riester-Anbieter ablösen?

Vielen Dank für Hilfe/Unterstützung!

Sascha

...zur Frage

Brauche ich für meinen Bausparvertrag einen Freistellungsantrag?

Braucht man für Bausparzinsen auch einen Freistellungsantrag?Hab ihn über die Bank abgeschlossen - läuft das dann über den Freistellungsauftrag der Bank mit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?