Immobilien mit Nießbrauch sollen verkauft werden

1 Antwort

Auf jeden Fall muss etwas auf die Söhne lauten, wenn das Geld in die neue Immobilie gesteckt wird. Ich wohne in der Schweiz und wir haben für direkte Nachkommen keine Erbschaftssteuer, in den meisten Kantonen, es gibt ausnahmen. vielleicht könnt ihr den Vater überreden, das er die neue Immobilie nur auf euch Söhne kauft und er das lebenslängliche Wohnrecht hat. Muss der Vater in ein altersheim, könnt ihr das Haus vermieten und mit dem Mietzins altersheimkosten bezahlen.So würdet ihr dann keine Erbschaftssteuern abliefern, wenn der Vater stirbt, ich habe gelesen, dass diese ab einem gewissen Freibetrag 19 % betragen. Es gibt Geschäftsinhaber, die Ihren Ruhestandsitz in die Schweiz verlegen, damit beim Tod Ihre Kinder keine Erbschaftssteuern bezahlen müssen. Auf jeden Fall, sorgt, dafür, dass ihr dem Staat so wenig wie möglich abliefern müsst, das ist sicher auch der Wille der verstorbenen Mutter. Habt ihr beim Tod der Mutter schon Erbschaftssteuern bezahlen müssen, welche unter umstönden nochmals gefordert werden, weil es ja nicht das gleiche Haus ist. Wie alt ist der Vater? Wieso will er in ein anderes Haus? Will er näher bei einem Sohn wohnen oder welche Gründe bewegen ihn. LG Schulstrasse

Was möchtest Du wissen?