Immobilie Kaufvertrag Genossenschaft?

1 Antwort

Der Erwerb von Wohnungseigentum bedarf zur ihrer Rechtsgültigkeit der notariellen Beurkundung. Ist die Beurkundung erfolgt?

Handelt es sich bei dem Nutzungsentgelt um die vom Verwalter im Wirtschaftsplan festgelegten Beiträge nach § 28 Wohnungseigentumsgesetz?

Es handelt sich wohl nicht um Wohneigentum sondern Übernahme von Genossenschaftsanteile und Zugang zu der Genossenschaft. Zu beiden habe ich kein Problem. Die Genossenschaft hat zeitgleich die Genossenschaftsanteile mit Wert 50.000 für 110.000 angeboten (inkl Küche, Grundrissänderung, Empore) und hatte mir ausgerechnet, dass der Wert höher ist. Nun verkauft ein Genossenschaftsinhaber seine Anteile für 60.000. Es wurde kein Notarvertrag abgeschlossen. Ein Kaufvertrag zwischen Anteileigner und mir über die Genossenschaft. Der Kaufvertrag war mit der Verbindung verknüpft, dass ich als Mitglied in die Genossenschaft aufgenommen werde.

0

Vereinbarung zur Übertragung von Geschäftsanteilen. Die Genossenschaft hatte sein Einigung die Möglichkeit, grundlos die Übertragung abzulehnen,

0

Was möchtest Du wissen?