Immobilie als Leibrente?

1 Antwort

Das nennt sich auch umgekehrte Hypothek Es gibt das also

in den USA schon ziemlich gebräuchlich, aber hier kenne ich keinen anbieter.

Immobilienkauf / Verkauf unter Verwandten!!! Sollte man sich da einlassen?

Mein Schwiedervater ist mir sauer, da ich nicht mehr interessiert bin seine Wohnung als Kapitalanlage zu kaufen in der er gerade wohnt. Meiner Ansicht nach zu Unrecht, denn er könnte sie ja jederzeit auf dem Markt anbieten. Das will er aber nicht, denn er möchte in der Wohnung solange in Miete wohnen, bis er was geeignetes zum Kauf gefunden hat und das kann er nur, wenn ich sie kaufe. Er möchte sich von anderen Käufer nicht unter druck setzen lassen. ...nur habe ich mir vor 3 Monaten schon einen andere Wohnung gakauft und habe daher mein Interesse an der Wohnung meines Schweiegervaters zurückgezogen. Nun ist er stinkig auf mich und gibt mir die Schuld, daß er nun sein Leben lang an die Wohnung gebunden ist. Ohne ein Verkauf kann er sich keine andere Wohnung leisten, auch bekommt er nicht gerade so leicht eine Finanzierung, da er Rentner ist. Ich finde meine Situation ziemlich dämlich und finde zu Unrecht, daß mir nun die Schuld gegeben wird. Auch würde ich seinen Verkaufspreis nicht zahlen wollen, aber darüber haben wir noch nicht diskutiert. Das möchte ich auch nicht mehr. Wie soll ich nun auf die Schuldzuweisung reagieren? Gibt es denn keine Möglichkeit auf dem Markt eine Wohnung zu verkaufen, mit der Bedingung noch solange drin wohnen zu bleiben wie man will (in dem Fall, bis eine andere geeignete Wohnung zum Kauf gefunden wird?)

...zur Frage

Verkauf von 2-Fam.-Haus - Erbengemeinschaft - Teil Selbstnutzung und Teil Vermietung

ich habe mit meiner schwester vor 6,5 jahren ein 2-fam.-haus geerbt. ich wohne in diesem haus schon seit 15 jahren - davon schon 9 jahre bis zum todesfall unserer mutter 2004. seit 2005 hat meine schwester die andere wohnung vermietet . aufgrund heftiger differenzen haben wir uns nun entschieden das haus zu verkaufen.

nun meine fragen:

  • der wert der immobilie ist seit dem tod des erblassers erheblich gestiegen - muss eine von uns bei verkauf für den gewinn/verkaufspreis irgendwie steuern bezahlen?

  • kann ich durch meine selbstnutzung seit etlichen jahren verkaufen ohne auf meine hälfte des verkaufspreises steuern zu zahlen.

  • muss meine schwester für ihre hälfte steuern bezahlen da sie vermietet hatte? sie hat dieses haus nie selbst bewohnt - weder vor dem tod unserer mutter noch danach.

wir hatten eine abmachung (obwohl erbengemeinschaft 1 zu 1) dass ich in der wohnung wo ich schon jahrelang drin war wohnen bleibe - also "meinen" teil selbst nutze, und sie den anderen teil vermietet - mieteinnahmen hat nur sie gehabt und auch versteuert.

bitte dringend um infos

DANKE!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?