Im Vergleich zu den Skandinaviern wagen sich die Deutschen bisher eher schleppend an die Nutzung von bargeldlosen Zahlverfahren. Wie kann man sich das erklären?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht gibt es doch mehr Leute, als man gemeinhin so mitbekommt, die etwas vorsichtiger mit ihren Daten umgehen.

Ich mag es jedenfalls nicht, wenn alle möglichen Unternehmen persönliche Profile von mir anlegen und ich nicht einmal weiß, welche das sind. Deshalb Habe ich die Kreditkarte nur als Notnagel für den Fall, dass ich mir mal ein Auto leihen muss.

Es gibt ja einige Umfragen dazu und vor allem kommt da raus, dass die Deutschen Angst vor dem Staat haben. Es ist wahrscheinlich auch so eine Trotzreaktion zur Zeit, wo es ja total angesagt ist, gegen alles und jeden zu hetzen und "die da oben in der Politik" zu verdammen.

Bargeldloses Bezahlen ist sogar billiger als das ganze Geldrumgeschleppe und das Produzieren davon. ES würde sich nicht mehr lohnen, in irgendwelche Läden einzubrechen, weil eh kein Geld da ist. Die Ladenbesitzer müssten die Kohle nicht jedes Mal zur Bank bringen, da zählen lassen, Gebühren bezahlen, etc.

Ich wäre dafür.

Die Erklärung ist historisch bedingt. Alle in D wissen, das es wenig nutzt viel Geld auf dem Konto zu haben, aber nicht darüber verfügen zu können. Es gibt 2 Generationen bei uns, die erlebt haben, wie Buchgeld wertlos wurde Aufgrund politischer Entscheidungen und nur der Wert von Immobilien und Gold blieb.

Konkret hat doch jemand der in Norwegen vor dem Krieg Geld auf dem Konto hatte, dies auch noch Bestand hatte nach dem Krieg. In D war das anders.

Bargeld stirbt aus, meint sogar EU-Kommissar Oettinger.

Während in Deutschland noch über eine Obergrenze für Barzahlungen gestritten wird, wurde diese in Frankreich bereits auf 1000 Euro abgesenkt: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bargeld-obergrenze-in-italien-und-frankreich-normal-a-1075841.html

Über Gründe, warum das so ist, kann man eigentlich nur spekulieren. Es könnten z.B. Sicherheitsbedenken sein: https://www.netz.de/apps/news/artikel-interview-wie-sicher-sind-finanz-apps-fuer-mobiles-banking

Vielleicht fürchten die Deutschen auch mehr als viele andere den ungehinderten Zugriff der Banken auf ihr Geld.

Was möchtest Du wissen?