Ich habe im Sommer 2015 ohne Steuernummer, aber auf Rechnung gearbeitet, was kann ich nun tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1. Kein Problem mit der Krankenversicherung, Du bist Student.

2. Wäre schon gut gewesen ein Gewerbe anzumelden, wenn Du eines betreibst.

3. WArum hast Du die Sklaventreiberei mitgemacht 12 Std. täglich für nur 1.000,- Euro in drei Wochen?

4. Schreibe die Rechnung einfach mit genauer Adresse. Du weist ja keine Umsatzsteuer aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoWarMal 19.10.2015, 15:26

WArum hast Du die Sklaventreiberei mitgemacht 12 Std. täglich für nur 1.000,- Euro in drei Wochen?

Macht rund (1.000,00/(3*5*12)) 5,55 Euro die Stunde.

0
wfwbinder 19.10.2015, 18:22
@EnnoWarMal

GEnau und als Selbständiger muss man ja (zumindest als kalkulatorische Kosten) die Arbeitgeberanteile zur Soz. Vers. auch noch abziehen.

0
diemenschnoil 20.10.2015, 17:10

vielen dank für die ausserordentlich schnelle antowrt wfwbinder - du bist klasse !!

ganz 100% sicher bin ich allerding noch nicht - entschuldigt meine unwissenheit

zu 2. Nun, meine Arbeit dort war ja sporadischer art und ich glaube ich muss nicht extra ein gewerbe anmelden, jedoch muss ich unter "sonstiges " auf der rechnung anmerken, dass die kleingewerberegelung nicht gilt o.ä.

habe ich jetzt trotzdem ein problem mit dem finanzamt ? kann man pauschal sagen was da auf mich zu kommt ?

zu 3. Lieb dass ihr euch um mich sorgt :) habe nicht an 5 tagen die woche gearbeitet...der Std.L. belief sich auf 15-20€

zu 4. Das heißt ich schreibe auf meine rechnung: (kopier von jobmensa.de)

-vollständige Name und die vollständige Adresse des Leistungserbringers (Student) und des Leistungsempfängers (Auftraggeber / Kunde)

-der Zeitpunkt der Dienstleistung und das Ausstellungsdatum der Rechnung

-eine fortlaufende Rechnungsnummer

-Umfang und Art der erbrachten Leistung

-das Honorar für die erbrachte Leistung

-Hinweis auf Kleinunternehmerregelung* ("Gemäß § 19 (1) UStG enthält der ausgewiesene Betrag keine Umsatzsteuer.")

fehlt da noch was ?

lieben gruß an die tüchtigen - habt einen schönen tag !!

diemenschnoil

0
wfwbinder 21.10.2015, 07:39
@diemenschnoil

jedoch muss ich unter "sonstiges " auf der rechnung anmerken, dass die kleingewerberegelung nicht gilt o.ä.

Falsch, später, unter Punkt 4. ist es richtig, wenn Du nicht anmelden willst, gilt die Kleinunternehmerregel "keine Umsatzsteuer gem. § 19 UStG"

habe ich jetzt trotzdem ein problem mit dem finanzamt ? kann man pauschal sagen was da auf mich zu kommt ?

Eine Einnahmen-Ausgaben-Überschuss-Rechnung machen, also die Ausgaben (Fahrtkosten zur Arbeit, Arbeitskleidung usw.) von den Einnahmen abziehen udn mit der Anlage "G" in die Einkommensteuererklärung einbringen.

ZU Punkt 4. Genauso machen, das ist OK.

1

Was möchtest Du wissen?