Im November ist Lebensversicherung fällig - muss man Betrag inl. Bewertungsreserven anfordern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die klassische Lebensversicherung ist nach wie vor sehr beliebt bei den Deutschen. Doch die Versicherer beteiligen ihre Kunden immer weniger an den Bewertungsreserven. Das ARD-Wirtschaftsmagazin plusminus berichtete , welche Möglichkeiten Kunden jetzt haben, denen die Überschussbeteiligung bei der Lebensversicherung gestrichen wird.

Weiter hier:

http://www.finanzen.de/news/14516/lebensversicherung-wegen-bewertungsreserven-kuendigen

Die Versicherer beteiligen die Kunden nicht weniger an den Bewertungsreserven, weil sie das gar nicht dürfen. Anders rum wird ein Schuh draus: Weil die Zinsen in den letzten beiden Jahren so stark gesunken sind, sind die Bewertungsreserven entsprechend stark gestiegen und daher auch die Beteiligung der Versicherten daran.

Die Bewertungsreserven sind reine Buchgewinnde, d.h., die Versicherung hat die Gewinne nicht wirklich erzielt, sondern nur theoretisch, weil die die Papiere nicht verkauft hat. Auszahlen muss sie die Bewertungsreserven aber trotzdem. Und da sie sie irgendwo her nehmen muss, senkt sie die laufenden Überschüsse und/oder die Schlussüberschüsse.

Daher gab es im letzten Jahr die Initiative, die Beteiligung an den Bewertungsreserven zu senken.

1
@Sobeyda

Beteiligung an den Bewertungsreserven sollen ab diesem Jahr an eine Bedingung geknüpft werden.

. Kunden, deren Vertrag endet oder die ihre Lebensversicherung kündigen, erhalten nur dann die zusätzliche Auszahlung, wenn der Garantiezins ihres Vertrags niedriger als die Umlaufrendite ist. Unter der Umlaufrendite ist der Durchschnittswert aus den Renditen öffentlicher Anleihen zu verstehen. Liegt der Garantiezins beispielsweise bei vier Prozent, die durchschnittliche Rendite jedoch nur bei drei Prozent, dann bleibt die Beteiligung aus.

0

Da geht aber mächtig was durcheinander. Die Überschussbeteiligung wird nicht gestrichen, lediglich die Beteiligung an nicht realisierbaren Gewinnen wird gekürzt bzw. modifiziert. Die gibts auch erst wenige Jahre.

1

Du bekommst vorher eine vorläufige Abschlussrechnung. Da steht drin, wie viel dir die Versicherungsgesellschaft auszahlen möchte. Diesen Brief würde ich beantworten, die niedrige Auszahlungssumme monieren und auf die Bewertungsreserven hinweisen. Es besteht dann die berechtigte Hoffnung, dass du mehr erhälst als ursprünglich von der Versicherung avisiert.

Unsinn.

Es kann nur sein, dass die Vorschriften für die Bewertungsreserven bis dahin geändert sind. Ob sich deshalb eine vorherige Kündigung lohnt, ist aber unsicher.

Viel Glück

Barmer

Hilfe bei vorzeitiger Auszahlung der Lebensversicherung

Habe letzte Woche meine vorzeitig gekündigte LV ausbezahlt bekommen. In vorausgegangenen Schreiben teilte die ERGO mir mit das ca. 800 € an Kapitalertragssteuer fällig würden, diese könnte ich jedoch durch einen Freistellungs- auftrag mindern oder vermeiden. In der beigefügten Einzelsteuerbescheinigung stehen Kapitalerträge in Höhe von 3.653,89 € und ein Abzug von 752,44 € für Kap.-Etragsst. und Soli. Dieser Betrag wurde, obschon der Freistellungsauftrag über 801 € beigefügt war, komplett abgezogen. Bei einem Anruf teilte man mir mit, dass würde anders gerechnet und das wäre iO. Denke ich falsch oder die ERGO? Wer weiß eine kompetente Antwort. Flatpro

...zur Frage

Übernahme von meiner Lebensversicherung?

Mein Vater hat für mich eine Lebensversicherung vor 15 Jahren abgeschlossen (Laufzeit 25 Jahre) und monatlich eine Summe eingezahlt.

Wie er vor 3 Jahren krank wurde, habe ich diese auf mich überschreiben lassen und die monatlichen Kosten übernommen, damit er finanziell entlastet wird.

Jetzt ist mein Vater gestorben, daher meine Frage.

Ist diese Lebesversicherung schon ein Teil von der Erbmasse die mir zusteht.

Es wird mir jetzt nichts ausbezahlt, den Lebensversicherung war als Rentenunterstützung gedacht und wird von mir auch weiter einbezahlt.

Vielen Dank, Isabella K.

...zur Frage

Ist es sinnvoll vor der Fälligkeit Überschusszinsen aus der Lebensversicherung zu ziehen?

Vor ca. 25 Jahren haben mein Mann und ich eine Lebensversicherung abgeschlossen, die 2015 ausgezahlt wird. Leider sind wir aufgrund des Studiums unserer Kinder ziemlich in Geldnot geraten. Von Bekannten habe ich gehört, dass es die Möglichkeit gibt, die Überschusszinsen aus der Lebensversicherung vor der Fälligkeit herauszuziehen. Ist das sinnvoll, oder stellt das einen ziemlich großen Verlust da?

...zur Frage

Welche Folgen hat es, wenn ich meine Lebensversicherung, die 2016 fällig ist, heute still-lege?

Habe jährliche Zahlung gewählt. Letzte Zahlung wäre im Dezember 2015. Fällig ist die LV im Dezember 2016. Ist es ein Nachteil die jetzt still zu legen? Oder würdet ihr mir raten die letzte Rate über 4.000€ zu bezahlen?

...zur Frage

Lebensversicherung der Mutter: Vater als Bezugsberechtiger ist verstorben. ich als Erbe vom Vater

Hallo, Meine verstorbene Mutter hat eine Lebensversicherung vor einigen Jahren abgeschlossen. Als Bezugsberechtigter war mein vor ihr verstorbener Vater von welchem ich der Alleinerbe mit Einantwortungsurkunde bin eingetragen. Kommt nun die LV in den Nachlass oder kann ich diese mit dem EA Beschluss anfordern da ich ja der Erbe von meinem Vater und auch meiner Mutter bin da es sonst keine mehr gibt.

vielen Dank für die Info.

lg

...zur Frage

Krankenversicherung Auszahlung Lebensversicherung bei Familienversicherung?

Ich erhalte eine betriebliche Altersversorgung über ca. 60.000,00 € ausbezahlt. Der Vertrag wurde 1995 abgeschlossen. Teilweise wurden die Beiträge vom AG teilweise von mir selbst eingezahlt. Ich habe einen Minijob und bin bei meinem Mann in der gesetzlichen Krankenkasse familienversichert. Muss ich Beiträge aus der LV als familienversichertes Mitglied abführen??


LG

Brigitte


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?