İch wurde gekündigt?

4 Antworten

Am 15.11.21 angefangen und vom 20.-29.12. Urlaub. Und Gehalt für Dezember bekommen. Was soll dir denn da für Urlaub noch ausgezahlt werden? Und ich gehe mal davon aus, dass du dich noch in der Probezeit befindest, da ist für eine Kündigung auch keine Begründung notwendig. Und krank machen, ist wohl eher Arbeitsverweigerung, als tatsächlich krank zu sein. Nicht Bescheid geben wäre das nächste Problem, du musst dich arbeitsunfähig melden, wenn du tatsächlich krank sein solltest. Unabhängig davon, wann deine Krankschreibung beim Arbeitgeber ankommt.

Mein Urlaub hatte ich davor schon geplant und das habe ich dem Chef gesagt vor einstellung. Also vor Vertrag unterschrieben sie hat es genehmigt.

0
@Burcu5987
Mein Gehalt von Dezember habe ich bekommen, mein Urlaub wurde garnicht ausgezahlt.

Nochmal, was soll dir denn an Urlaub ausgezahlt werden wenn

Mein Urlaub hatte ich davor schon geplant und das habe ich dem Chef gesagt vor einstellung

Du hast doch schon mehr Urlaub genommen, als dir eigentlich zugestanden hätte und trotzdem dein Gehalt bekommen. Du kannst eher damit rechnen, dass dir bei der Endabrechnung dafür noch was abgezogen wird.

0
@Burcu5987

Dann wird das unbezahlter Urlaub sein, zumindest teilweise, nämlich die Tage die über deinen Urlaub laut Vertrag hinausgehen. Bei 1,5 Monaten werden dir irgendwas um die 3-4Tage Urlaub zustehen.

1
@berlina76

@berlina76 auf Gehaltsabrechnung steht Unterbrechung bis 31.12 also muss ich 30. Und 31 nicht arbeiten oder?

0

Ich würde erst einmal meine Anforderungen deutlich zurückschrauben, denn nach dem Arbeitsrecht ist dein Anspruch deutlich geringe als Du denkst.

Urlaub steht einem erst nach 6 Monaten zu!

Krank machen ist nicht erlaubt.

Kündigungen können in der Probezeit ohne Kündigungsgrund ausgesprochen werden!

Eine Befristung ist erlaubt!

Einen gesetzlichen Anspruch auf Urlaubsgeld gibt es nicht!

"Urlaub steht einem erst nach 6 Monaten zu!"

Das ändert aber nichts daran, dass man diesen in der Zeit bereits aufbaut und auch hat.

Und obwohl es üblich ist, dass der AG in den ersten 6 Monaten keinen Urlaub gewährt, kann und darf er diesen selbstverständlich genehmigen.

0
@Alarm67

auf Gehaltsabrechnung steht Unterbrechung bis 31.12 also muss ich 30. Und 31 nicht arbeiten oder?

0

Zusätzlich zu den anderen Komentaren hier:

Wenn ein AN sich nach Kündigung krank schreiben lässt, so kann der AG die Lohnfortzahlung nach neustem Recht verweigern, bis er einen eindeutigen Beweis für den Krankheitsfall hat. Z.b. indem er dich zu einem anderen Arzt schickt, Betriebsarzt, Amtsarzt etc...

Das ist eine neue Regelung, die seit diesem Jahr eingeführt wurde um genau das was du vor hast zu verhindern.

Normalerweise bin ich fristgerecht zum 31.12.21 gekündigt aber auf Gehaltsabrechnung steht Unterbrechung bis 31.12 also muss ich 30. Und 31 nicht arbeiten oder?

0
Mein Gehalt von Dezember habe ich bekommen, mein Urlaub wurde garnicht ausgezahlt.

Mit dem Dezemberentgelt wurde auch Dein Urlaub - wesentlich mehr Urlaub als Dir zustehen würde gezahlt. Denn Dir würde rechnerisch gerade einmal ein Zwölftel eines JahresUrlaubsanspruchs zustehen.

Kann ich die 2 Tage bis 31 krank machen ? Und nicht bescheid geben

Ich halte von Menschen welche krank "feiern" absolut nichts - ich betrachte so etwas als asozial.

Was möchtest Du wissen?