Ich würde gerne eine Wohnung finanzieren lassen, geht das mit einem EK von 12.000 Euro?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo JulieHe,

auf den ersten Blick ist auf jeden Fall schon einmal positiv, dass Du 12.000 Euro Eigenkapital in Dein Kaufvorhaben einbringen kannst. Im Idealfall sollten die kompletten Kaufnebenkosten und die Renovierungskosten davon bezahlt werden.

Ob beurteilen zu können, ob die Finanzierung für Dich möglich ist, sind jedoch weitere Angaben zu Dir als Person wichtig (Beschäftigungsverhältnis, Einkommen, etc.).

Ich empfehle Dir, Beratungsgespräche bei Banken zu vereinbaren, damit Deine Anfrage im Detail geprüft werden kann und Du weißt, ob Du ein Darlehen bekommst.

Viele Grüße,

Melissa, Interhyp AG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JulieHe
05.06.2015, 12:32

Die Nebenkosten und Renovierungskosten betragen gesamt: aufgerundet 7.500 EUR. Zudem hatte ich etwas weiter unten geschrieben, bin ich seit 3 Jahren unbefristet festangestellt und verdiene etwa 1.400 EUR netto

Viele Grüße

0

Ich halte das für durchaus möglich. Aufschluß darüber gibt Dir der Bankberater. Die Zinsen sind ja momentan noch sehr günstig, so daß kaum eine Zinsbelastung auf Dich zukommt. Ein sicheres Einkommen ist Voraussetzung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JulieHe
05.06.2015, 11:34

Mein Einkommen ist sicher :) Bin seit 3 Jahren festangestellt und das auch unebfristet.

Danke

0

Wenn Du zu Deinen Zahlen noch Dein monatliches Einkommen und Deine Fixkosten  nimmst und zu einem Bankberater gehst, weisst Du in Nullkommanix, ob oder ob nicht. ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte auf Grund der zusätzlichen Infos in den Kommentaren kein Problem sein. Als ersten Ansprechpartner würde ich an Ihrer Stelle bei der Hausbank anfragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt sicherlich von deinem Einkommen und deinen Sicherheiten ab.

Gruß Z... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JulieHe
05.06.2015, 11:19

Mein Einkommen hatte ich vergessen hinzuzufügen. 1400 netto. Abzgl. Lebensunterhalt etc. bleiben ca. 700-750 EUR

0

Julie:

Es fehlen Wohungsgrösse, Marktmiete, Eigennutzung oder Vermietung, deshalb lediglich ein  Muster:

40 000 : 1.200 (Preis pro qm) = rd. 33 qm Wohnungsgrösse, Miete mtl.  brutto 6,--, netto 4.50 (Hausgeld berücksichtigt) = 1.782,-- € netto jährlich

40 000 + 7.500 = 47 500 Gesamtaufwand ./. 12 000 Eigengeld = 35.500  € Fremdkapitalbedarf, hieraus Annuität = 3 % Zinsen + 2 % Tilgung = 5 % =  1.755,--  €. 

Passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Netto-Einkommen: 1.400 EUR

Ausgaben: 600-650

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zitterbacke
05.06.2015, 12:32

Es ist durchaus möglich !

Die Profidame von der Interhyp hat schon recht.

Nur solltest du auch wirklich bei anderen Anbietern nachfragen!

0

Mit den angegebenen Ausgangszahlen, haben Sie gute Voraussetzungen für eine Kreditgewährung.

Holen Sie sich aber Angebote von verschiedenen Banken ein.

Zur Ermittlung des günstigsten Angebots vergleichen Sie den angegebenen Effektivzins. Welche Bank bietet den niedrigsten Effektivzins an?

Aber Achtung: nicht alle Kosten muß die Bank bei der Berechnung des Effektivzinssatzes einfließen lassen, deshalb ist der Effektivzins nur ein, wenn auch wichtiger, Anhaltspunkt.

Fragen Sie deshalb nach den Kosten, welche nicht im Effektivzins enthalten sind und lassen Sie sich das am besten schriftlich geben. Das schützt vor unliebsamen Überraschungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?