Ich will meine Ausbildung abbrechen. Aber was soll ich danach machen?

4 Antworten

hast du mal überlegt, die Ausbildungsstelle zu wechseln. Vielleicht wird dadurch dein Interesse geweckt. 

Generell Abbrechen halte ich für eine schlechte Idee. Ich würde das erst machen, wenn du ein Plan B in Sack und Tüten hast, also beispielsweise den Ausbildungsvertrag in einem ganz anderen Bereich, der dir Spaß machen könnte, unterschrieben hast. 

vielleicht hilft dir bei deiner Entscheidung das hier weiter http://karrierebibel.de/ausbildung-abbrechen/

Meiner Tochter ging es ebenso.

Sie hatte eine ungeliebte Ausbildung irgendwo in Hintergruselingen, irgendwas achritektiges. Ich hab ihr geholfen, das abzubrechen, weil sie da nicht glücklich wurde.

Dann hat sie ihr Abitur gemacht und jetzt eine andere Lehre angefangen, die ihr mehr Spaß macht.

Ratschlag:
Egal was, aber bilde dich weiter!

Ausbildung abbrechen ist eine gaaaaanz schlechte Idee, wenn man keinen Plan hat, was dann.

Leider verschweigst Du uns, um was es konkret geht? Wie alt Du bist? Welche Ausbildung du machst? Warum hattest Du dich dafür entschieden?

Da deine Probezeit noch läuft, kann der Ausbildungsbeginn ja noch nicht lange her sein. Warum denkst Du, dass du unfair behandelt wirst?

Gib uns mal ein paar mehr Details. Dann können wir dir auch deine Fragen beantworten.

Bekomme Bafög und zusatzleistungen von der Job Börse nun werd ich 25 Jahre .

Hallo ich weiss nicht mehr weiter,

ich mach eine Schulische Ausbildung und erhalte Bafög, mein Kindergeld und zusätzlich Zusatzleistung von der Job Börse. Meine Ausbildungsstelle erreiche ich mit dem Zug so bin ich morgens ca. 3 std und mittags 2 std u. 45 min ( wenn alle Züge pünktlich sind) unterwegs. Ich bekomme Bafög, Kindergeld, und zusatzleistungen von der Job Börse da ich alleine Wohne. Nun werd ich im August 25 Jahre, das Kindergeld fällt weg und ich muss mich selbst Krankenversichern. Die ganze Zeit hatte ich zugesichert bekommen das ich weiter in der Familienversicherung mit versichert bleiben könne. Auch habe ich ein Schreiben von der Familienkasse im Mai bekommen das ich das Kindergeld weiter ab Juni bezahlt bekommen würde. Nun habe ich vor einiger Zeit beschlossen mit meinem Freund zusammen zu ziehen. Mit dem wissen das die zusatzleistung von der Job Börse entfällt. Neuer Mietvertrag ist unterschrieben und meiner gekündigt. Heute war meine Mutter dann bei der Krankenversicherung und plötzlich geht es doch nicht mehr das ich weiter Familienversichert bleib. Auch befürchte ich das ich das Kindergeld dass eine Jahr nicht mehr weiter bezahlt bekomme. Gibt es keine möglichkeiten das ich unterstützt werden kann . Ich mach die Ausbilung schon 2 Jahre ich nehm sehr viel auf mich ich muss jeden Morgen um 4 raus bin am Tag 12 bis 13 std unterwegs. Die Ausbildung geht nur noch bis 2013 in den Mai und abbrechen will ich auch nicht ! Kann mir jemand bitte weiterhelfen?

...zur Frage

kindergeld bei praktikum

unsere tochter hat im letzten sommer abi gemacht, anschließend 6 monate fsj. jetzt macht sie eine (unbezahlte und teuere) 3-monatige ausbildung zur rettungssanitäterin um danach medizin zu studieren. innerhalb der ausbildung muss sie einige wochen praktika an krankenhäusern machen. läuft das kindergeld die ganze zeit weiter? muss man die beendigung des fsj melden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?