Ich will am Wochenende in einer Reha-Klinik selbstgebastelten Schmuck und Dekoartikel verkaufen.

3 Antworten

Ich bin mir sicher, dass die Gewerbeämter jeden Tag mit Leuten zu tun haben, die erstmals und einmalig Dinge verkaufen. Insofern solltest Du schon eine schlüssige Erklärung bei der Hand haben.

Hast Du denn im übrigen die Genehmigung der Reha-Klinik eingeholt? Nicht, dass die Dich -Gewerbeschein hin, Gewerbeschein her- kurzerhand vor die Tür setzen.

Ich verkaufe zum ersten Mal.

Wie schrieb der große Laotse:

"Auch der längste Marsch beginnt mit dem ersten Schritt"

Mit dem ersten Verkauf hat es bei Aldi, REWE und Co auch mal angefangen und ich bin mir sicher, inzwischen haben die schon den ein- oder anderen "Gewerbeschein" beantragt.

1

Ist der Verkauf nur einmalig geplant, brauchst Du keinen Gewerbeschein,.

Startest Du öfter solche Verkaufsaktionen und die die geschätzten Einnahmen übersteigen 450 €, wobei Deine Ausgaben unter den 450 € bleiben, ist da ein Gewinn.

Dieser setzt eine Gewinnerzielungsabsicht voraus und bedeutet, dass ein Gewerbe angemeldet werden muss.

Ich verkaufe zum ersten Mal.

0
@12jutta1963

Wenn es gleichzeitig auch das letzte Mal ist, brauchst Du nichts weiter tun. Nur wenn es regelmäßig geplant ist, besorge Dir lieber einen Gewerbeschein.

1

Was möchtest Du wissen?