Ich will als Selbständige Skybar betreiben, Jobcenter verwehrt Einstiegsgeld, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da der ärztliche Dienst eine Stelle ist der nicht interessengebunden seine Untersuchen durchführt, würde ich dessen Einschätzung schon mal nicht so in den Wind scheiben. Wenn Du zudem Speisen reichen willst - und dies soll sich nicht nur auf das Anbieten von verpackten Chips und Salzletten beziehen, dann benötigst du zudem regelmäßige Gesundheitsbescheinigungen und .....

In einer Zeit wo viele Gastronomen Sky aus Kostengründen verbannen wollen, willst Du genau in diesem Sektor als Neueinsteiger ohne Eigenkapital eine Bar eröffnen, die von Anfang an Gewinn abwirft? Schöne Augen dürften dazu kaum ausreichen. Wie sieht denn dein Businessplan bezüglich der Anlaufkosten und Einlaufzeit aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn gesundheitliche Beeinträchtigungen vorliegen, die so gravierend sind, dass von Dir Tätigkeiten in der Gastronomie abgeraten wird, solltest Du Dich daran halten

Ohne Grund wird das Jobcenter so etwas nicht aussprechen.

Lass Dich vom Gesundheitsamt auf Tauglichkeit untersuchen und wenn auch von dort kein grünes Licht für Dein Vorhaben gegeben wird, solltest Du andere Überlegungen zur Selbstständigkeit durchführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Gesundheitsgutachten, was dagegen spricht haben die gute Gründe für die Ablehnung.

Auf der anderen Seite ist das Einstiegsgeld nur der Zuschlag von 50 % auf den ALG II Regelsatz. Das ist der Teil, auf den Du jkeinen Anspruch hast, es ist eine Kann-Leistung.

Aber das ALG II muss man Ihnen weiter zahlen.und nun muss ermittelt werden, ob die 182,- Euro wirklich das entscheidende sind.

Was sagt denn der Businessplan? Wie sieht es mit der Finanzierung des Inventars, der anderen Starkosten (Kaution, erste Mieten, Warenvorrat usw.) aus?

Probiere es mal mit einem Gründercoach (der wird Dir durch die KfW Subventioniert) udn zumindest einer Mikrofinanzierung aus dem Mikrofinanzfonds. Den Zugang zeigt Dir Dein GRündercoach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
05.11.2013, 09:12

Starkosten

Wenn man sich so die Stars und Sternchen anguckt, wird das wohl das größte Problem sein.

3

Du kannst den Antrag auf Einstiegsgeld natürlich schriftlich stellen, dann bekommst Du eine schriftliche Ablehnung, dagegen kannst Du Widerspruch und später Klage beim Sozialgericht einlegen. Tipp: Lege ein neues Attest Deines Arztes vor, das besagt daß Dir die Arbeit in der Gastronomie (z. B. Skybar) schon gesundheitlich zumutbar ist., vielleicht fällt dann die Entscheidung anders aus, oder das JobC schickt Dir zumindest nochmal zum Amtsarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Selbst50, stell einen schriftlichen (förmlichen) Antrag auf Einstiegsgeld, den muß das Jobcenter dann schriftlich ablehnen, da sind die Gründe genannt und dagegen kannst DU dann einen Widerspruch und bei weiterer Ablehnung auch Klage einlegen. Oder Du erkundigst bei der KfW, die haben auch Programme für Finanzierung von Selbständigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was kann ich tun?

Das Gründungskapital anderweitig zusammenkratzen. Wenn das Konzept gut bzw. tragfähig ist, sollten sich Darlehensgeber finden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, du könntest dich selbst um die nötige finanzierung kümmern. einen businessplan hast du ja bestimmt schon. ich würde einfach mal die angebote hier checken http://www.kredite-fuer-selbststaendige.org und dann den entsprechenden antrag bei einer bank stellen. Viel glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?