Ich verstehe den Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte nicht? Pendlerpauschale!

1 Antwort

Also die Zahlen kann ich auch nicht nachvollziehen. Da wirst du dort nachfragen müssen.

Auf der anderen Seite verstehe ich diesen Satz nicht:

Da fressen mir ja die Fahrkosten die Haare vom Kopf ohne das bei meiner Arbeit noch was rauskommt...

Die Höhe der Steuern ändert sich doch durch den Eintrag eines Freibetrages um keinen einzigen Cent. Höchstens der Zeitpunkt. Also was meinst du?

Ach ja: Es gibt keine Pendlerpauschale.

Ja, nur muss ich mal sehen ob ich beim neuen Job dann einfach mal telefonieren darf...

Durch die Eintragung in der Lohnsteuerkarte bekommt man am Monatsende von seinem Gehalt mehr Netto raus.

Je weniger der Betrag auf der Karte desto schlechter, desto mehr Fahrkosten muss man selbst tragen...

0
@Aurora89

Durch die Eintragung in der Lohnsteuerkarte bekommt man am Monatsende von seinem Gehalt mehr Netto raus.

Ein Jahresende gibt es aber auch noch.

0

Nö, 1187 € ist doch richtig.

Wenn du von deinen 2.211 € den Arbeitnehmer-Pauschbetrag abziehst, der ja ohnehin schon von Gesetzes wegen berücksichtigt wird und deswegen nicht nochmals auf der Lohnsteuerkarte vermerkt werden muss, und außerdem auch den Sonderausgaben-Pauschbetrag (36 €) abziehst, der ebenfalls bereits von Gesetzes wegen berücksichtigt wird, dann bist du doch schon bei 1.175 €. Jetzt hat der Finanzbeamte noch aufgerundet und ist bei 1.187 €. Also voll korrekt, ey.

Da fressen mir ja die Fahrkosten die Haare vom Kopf ohne das bei meiner Arbeit noch was rauskommt...

Ja, wieso machst du den Job dann überhaupt statt was zu machen, was sich rentiert?

Ich dachte es ist wenigstens etwas mehr mit dem Pendlergeld. Habe monatlich somit ja 250 Euro Fahrkosten.

Einfach was anderes zu machen ist jetzt in dem "Kaff" auch nicht so einfach...

0
@Aurora89

55 km * 0,3 EUR * 20 Tage = 330 EUR.

Du hast Kosten von 250,- und kannst 330,- absetzen, verstehe nicht, worüber Du Dich beklagst.

0
@Sobeyda

Vielleicht bin ich zu doof dazu, kann auch sein.

Aber wenn ich das ganze Beispielweise im Brutto Netto Rechner ausrechne, mit dem eingetragenem Freibetrag (1187 Jährlich - monatlich 198 - steht so da), macht das vom Lohn nur 34 Euro mehr. Den Rest muss ich selbst zahlen.

0
@Aurora89

Das liegt daran, dass dein Grenzsteuersatz so niedrig ist (rd. 17 %). Wenn du ungefähr das Zehnfache verdienen würdest, hättest du 42 % Grenzsteuersatz und würdest durch die Fahrtkosten viel mehr Steuern sparen.

Ich dachte es ist wenigstens etwas mehr mit dem Pendlergeld.

Was für "Pendlergeld"? Was soll das sein?

0
@blackleather

Ja mit Pendlergeld meine ich den Freibetrag. Oder wie man es richtig nennt "Werbungskosten".

0

Was möchtest Du wissen?