Wo finde ich einen Rechtsanwalt der sich mit Bedingungen von Garantiefonds auskennt und ggf. gegen den Tausch von diesen (Skandia) klagen möchte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es stellt sich erst mal die Frage, wozu braucht man überhaupt einen Garantiefonds. Garantiefonds braucht wirklich kein Anleger.

Natürlich kann die Skandia den Fonds auch mit einem anderen Fonds verschmelzen oder auflösen und Dich dafür entschädigen. Wenn der Fonds in einem Cash Lock ist, ist es sogar sinnvoll und richtig den Fonds aufzulösen und das sogar im Sinne des Anlegers. 

Spare dir dein Geld für einen Rechtsanwalt und schau die die Lösungen an, welche die Skandia bietet. Frage einen kompetenten Berater, der sich mit Fonds auskennt bei der Neuwahl des Fonds.

Die DWS hat ihre Garantiefonds "Flexpension" aufgelöst und das ist auch gut so. Die Clerical Medical schichtet gerade aus Garantiefonds das Kapital in andere Fonds. Die Garantiefonds, können die Garantie nicht mehr verdienen und der Anleger hat auch kein Rendite.

Also weg mit dem Garantiefonds.


Weshalb soll der Fonds durch die Skandia getauscht werden? Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier die Skandia das aus eigenen Antrieb veranlasst.

Kann es sein, dass der Fond in dem Du investiert bist aufgelöst wird? In diesem Fall könntest Du bis zum Nimmerleinstag klagen, ohne Erfolg zu haben. Ich würde Anwälte hier ungern reicher machen.

Auch andere Vermittler/Versicherungsgesellschaften haben hier Fonds wechseln müssen. z.B. die DVAG mit Ihren über die AachenMünchener vermittelten Fondspolicen mit einigen betroffenen DWS FlexPension Fonds.

Nachdem die DWS in der aktuellen Niedrigzinsphase Ihre Höchststandsgarantien nicht mehr halten konnte wurden die Fonds aufgelöst. 

Ich vermute, dass bei der Skandia ein ähnlicher Grund vorliegt. Für das nun freie Kapital muss dann eine Anlagealternative gefunden werden.

In solchem Fall liegt das Problem nicht bei der Versicherung sondern beim Fondsanbieter. Hier auf die Fortführung unrentabler Produkte zu klagen ist weniger Zielführend.

Eigentlich sollte es klar sein, dass in einem Markt mit vielen Variablen (Niedrigzins, Steuer, Politik, etc.) über die Jahre Veränderungen in der Assetallocation unabdingbar sind. Das trifft Anleger die über einen Versicherungsmantel investieren genauso wie die "Direktanleger". 

Ich glaube das sie da verschiedene Dinge vermischen.

Natürlich haben sie Recht bei der Analyse über die Zinslage und die damit verbundene Schließung von Fonds.

Aber ich habe einen Vertrag mit meiner Versicherungsgesellschaft und nicht mit dem Fondsanbieter.

In meinem Vertrag sind die Garantiefonds an ganz bestimmte Vertragsbedingungen geknüpft. Wie sie richtig anmerken muss eine Anlagealternative gefunden werden.

Wenn die Alternative aber nichts mehr mit den Vertragsbedingungen zu tun hat, dann ist es eben keine Alternative sondern eine Vertragsänderung.

Ich möchte niemanden auf gewisse Produkte oder gar bestimmte Zinsen verklagen, aber auf die einseitige Veränderung von Vertragsbestandteilen schon.

Die Versicherungsgesellschaft hätte mir ja einen Rückkauf zu besonderen Bedingungen anbieten können, diese Möglichkeit steht ihr ja jederzeit offen. Kostet halt Geld ............

0
@soeinfach

Bitte lesen Sie Ihren Vertrag genau durch.

Vielleicht finden Sie in Ihrem Vertrag ähnliche Formulierungen.

... Investition der Beiträge: Wir führen Ihre Beiträge entsprechend der Investitionsquoten spätestens am dritten Börsentag nach Eingang des jeweiligen Beitrages dem Sondervermögen zu.

... Wir behalten uns das Recht vor, während der Vertragslaufzeit weitere Fonds in die von uns zur Verfügung gestellte Auswahlaufzunehmen (vgl. Ziffer 2.2), sie für Neuinvestitionen aus derFondsauswahl zu entfernen (vgl. Ziffer 2.3) oder sie vollständigaus der Auswahl zu streichen, so dass sie weder für Neuinvestitionen, noch für bereits vorhandenes Investment zur Verfügung stehen4). Eine Garantie, dass ein einmal angewählter Fonds über die gesamte Vertragslaufzeit zur Auswahl steht, kann nicht übernommen werden.

... Bei den SEG-Fonds (Anm.: Skandia Euro Guaranteed Fund20XX) handelt es sich um mit bestimmten Garantien ausgestattete Investmentfondseiner Fondsgesellschaft, die zur Gruppe der Societe´ Generale SA, Frankreich, gehört.

... Wir übernehmen keine eigene Garantie für den Wert der Anteile zu einem bestimmten Stichtag oder für die Leistungsfähigkeitder SEG-Fonds.

1

Ich würde in einem solchen Fall zu "FPS-Law" Johnnes Jeep gehen, oder zu "Geismar-REchtsanwälte" Dr. Martin Schimrick, Alternative noch "wk-legal" Guido Kluck.

Ich kenne alle aus einem gemeinsamen Berufsverband und auch deren Kapazitäten.

Was möchtest Du wissen?