Pflege eines älteren Herrn, über den 450-Euro-Minijob angemeldet: Wie viel Taschengeld darf er mir monatlich schenken, damit ich dieses nicht versteuern muss?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ok, LittleArrow hat da aber einen häßlichen Link parat , wie ich finde  ;-)

Ich habe auch einen:

www.haeusliche-pflege.net/Infopool/Nachrichten/Recht/Trinkgelder-sind-auch-bei-Sammelkassen-steuerfrei

.....was dem einen Recht ist......warum sollte es nicht auch bei unserer Fragestellerin rechtens sein ? 

Wenn ein Pflegebedürftiger glücklich und zufrieden mit seiner Pflege ist, ist es ihm oft ein Bedürfnis dieser " guten Fee " eine zusätzliche finanzielle Freude zu machen, quasi seine Dankbarkeit somit auszudrücken ! 

Außerdem......wo kein Kläger - da kein Richter ! 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
31.08.2016, 22:06

Der Link paßt nur für Pflegedienstmitarbeiter.

Dein Link ist daher für die Frage-Situation unpassend, denn hier geht es um ein direktes Beschäftigungsverhältnis.

"Außerdem......wo kein Kläger - da kein Richter!" oder "Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht." Man/frau wird irgendwie erpressbar und dann ist die finanzielle Not aus den Konsequenzen erschreckend. Ich würde lieber die Nachbarn fragen;-) Aber wenn man mit dem Risiko leben kann, dann muss man hier bei finanzfrage.net ja nicht erst noch fragen!


0

Was möchtest Du wissen?