ich muss wegen meinem sohn meinen arbeitdplatz kündigen bekomm ich eine sperre beim arbeitsamt

2 Antworten

Eine Eigenkündigung aus wichtigem Grund – nämlich im Interesse des Kindeswohls – wird von der Agentur für Arbeit in der Regel anerkannt (BSG, Urteil vom 17.10.2007, Az. B 11a/7a AL 52/06 R).

Mit einem ärztlichen Attest wirst Du bestimmt einer Sperre entgehen können.

Viel Glück!

Es kommt darauf an, ob das ein wichtiger und nachweisbarer Grund ist:

http://www.alg-i.de/sperrzeiten.html

Falls ja, gibt es keine Sperre. Da wir absolut nichts über die familiäre Situation und über den Umfang der krankheitsbedingten Beeinträchtigung des Sohne wissen, können wir keine Prognose darüber abgeben, ob sich eine Sperre hier vermeiden läßt.

Gekündigt und krank geschrieben. Wer zahlt jetzt?

Hallo,

ich habe einen neuen Job begonnen, diesen aber wegen schlimmer Zustände im Unternehmen innerhalb der Probezeit wieder gekündigt. Ich bin nun krank geschrieben, erstmal nur bis zum letzten Arbeitstag, mein Arzt würde mich aber wegen der gesundheitlichen Probleme noch länger krank schreiben. Ich möchte nun eine Fortbildung beginnen, bis dahin wäre ich aber knapp 3 Wochen arbeitslos.

Wenn mein Arzt mich noch länger krank schreibt, zahlt dann die Krankenkasse bis zum Beginn der Fortbildung mein Geld oder muss ich das übers Arbeitsamt machen?

Und falls ich Geld vom Arbeitsamt beziehen muss, was gebe ich am Besten als Grund für die Kündigung an? Ich meine ich habe ja während der Probezeit das Recht ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Kann ich die Sperrfrist umgehen?

Danke für zahlreiche Antworten.

...zur Frage

Kann das Jobcenter verlangen, daß man die Steuerklasse wechselt?

Kann es sein, daß das Jobcenter dazu auffordert, daß man die Steuerklasse wechseln muß?

...zur Frage

Sperre ALG1 nach Probezeitkündigung im neuen Job?

Liebe Community,

aufgrund einer Firmenübernahme ist relativ viel Unruhe entstanden und wir sind am diskutieren, ob im Falle einer Eigenkündigung und dem direkt anschließenden Start in einer neuen Firma eine Sperre beim ALG1 zu erwarten ist, wenn im neuen Job die Probezeit nicht überstanden wird ?

Ich habe in den Foren leider nichts dazu gefunden, deshalb wäre eine Antwort von Euch toll !

...zur Frage

Bekommt man finanzielle Unterstützung um einen Krippenplatz zu bezahlen?

Meine Schwester ist arbeitslos und hat 1 Kind von 2 1/2 Jahren. Sie hat jetzt ein Job angeboten bekommen und da sie wirklich schon sehr lange arbeitslos ist, will sie den Job unbedingt annehmen. Das Problem ist nur, dass sie sich den Krippenplatz nicht leisten kann, den sie braucht um den Job anzunehmen.

Hat sie Chancen auf finanzielle Unterstützung?

...zur Frage

2 Jahre Amerika-Aufenthalt, trotzdem Arbeitslosengeld?

Guten Tag,

ich werde zum 08.11.2012, also dieses Jahr meine Frau für 2 Jahre in die USA begleiten. Nun kommen mir ein paar wichtige Fragen in den Sinn. Ich war dieses Jahr vom 09.01.12 bis zum 31.05.12 Arbeitslos (habe in der Zeit auch Arbeitslosengeld bezogen). Die Festeinstellung davor war vom 01.02.2010 bis zum 06.01.2012 und habe eine neue Anstellung vom 01.06.12 bis einschließlich heute und werde diese Stelle Vorraussichtlich zum 30.09. oder auch 31.10 wegen des Auslandsaufenthaltes kündigen. Die Momentane Stelle bietet wesentlich weniger Gehalt wie vorher.

Kurzfassung: 01.02.2010-06.01.2012: Festanstellung 09.01.2012-.05.2012: Arbeitslosengeld bezogen seit 01.06.2012: Neue Anstellung (geringeres Einkommen) ab 08.11.2012: 2 Jahre Auslandsaufenthalt

Die Frage wäre nun, wie es mit der Leistungsbeziehung von Arbteitslosengeld, von dem alten Anspruch nach dem Auslandsaufenthalt aussieht? Was muss sonst noch beachtet werden?

Ich hoffe auf ein paar gute Ratschläge und danke schon mal im Vorraus.

Timo

...zur Frage

Kann die Arge jeden Darlehensantrag ablehnen ?

Ich habe einen Darlehensantrag bei der Arge gestellt zur Übernahme der Kaution von 320 € also eine Kaltmiete. Der Antrag wurde abgelehnt weil meine Wohnung unangemessen ist. ( 20 € zu viel). Das kann ich ja noch nachvollziehen. Aber dann habe ich einen neuen Darlehensantrag gestellt, über 300 € , in dem habe ich mehrere (habe alles belegt) außergewöhnliche Belastungen aufgeführt, welche nicht vom Regelsatz bezahlt werden können. Auch dieser Darlehnsantrag wurde abgelehnt. Jetzt besucht mein Sohn die Berufsfachschule wo er eine 3-jährige Ausbildung macht. Er hat eine Lern-und Arbeitsmittelliste mitgebracht über Bücher , Kleidung, Sicherheitsschuhe etc. über 517 €. Jetzt hab ich einen 3. Antrag gestellt, und zwar für diese Lern-und Arbeitsmittel in Höhe von 500 €. Dieser wurde auch abgelehnt. Ich versteh die Welt nicht mehr. Nach der Frage, wie andere Hartz IV Empfänger das machen, kam nur die Antwort ich soll mir das Geld leihen. Ha Ha, das wollte ich ja bei der Arge tun !! Ob ich noch einen 4. Antrag stellen soll ? Nach 14 Tagen Schule sagt mein Sohn schon, Mama das können wir uns nicht leisten, das ich zur Schule gehe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?