Ich muss ein Termin machen um ein Sparkonto zu eröffnen! Seit wann das denn?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Personal wird bei den Banken auch mehr und mehr abgebaut. Es soll halt immer mehr online gemacht werden. Durch die Terminvereinbarung wollen sie die Auslastung der Mitarbeiter besser steuern. Ich erinner mich auch noch an Zeiten (und so extrem lange ist es jetzt auch nicht her), wo man das Geld nicht nur am Automaten, sondern jeder Hans und Franz es direk am Schalter geholt hat. Teilweise auch ohne Karte, da man ja einander kannte.

Aber man kann Schwelgen in der alten Zeit. Es ist nicht alles schlechter geworden. Aber zurück zu deiner Frage. Ich habe von eineinhalb Jahren ein Sparkonto bei der Commerzbank eröffnet und das ganz ohne Termin. Bei der Sparda soll es ähnlich einfahc funktionieren. Also es geht auch so. Wird jedoch wahrscheinlich auch daran liegen, dass sie evtl. gerade viel zu tun hatten, als du da warst.

Ganz und gar nicht. Es war nichts los und zwei Damen die am Schalter bedient haben. Nur sagte Sie, daß sie dafür nicht zuständig sei. Anscheinend macht die auch nur einfache Schalterarbeiten und Zahlungsverkehr. ....war nun dort bei meinem Termin. In der Tat mußte ich 6 x unterschreiben. Bis die Unterlagen fertig waren bekam ich zwischendurch ein Kaffee. Ist gut gelaufen, aber einen Termin extra dafür machen finde ich übertrieben. Damals hat man das im Stehen am Schalter gemacht. Da kann man auch Fragen zur Person stellen.

0

Wenn die Deutsche Bank der Auffassung ist, sie könne ein Sparkonto nur nach Terminvereinbarung eröffnen, dann muss man der Dame oder dem Herrn hinter dem Schalter ganz freundlich sagen - Auf Nimmerwiedersehen, andere Banken machen das problemlos sofort. Die Kontoeröffnung wird noch innerhalb der nächsten 5 Minuten stattfinden, denn den Kunden möchte man behalten.

Ich habe nichts gegen Wartezeit. Aber daß ich extra deswegen nochmal hinfahren musste ist schon ein Ding.

0

Das ist mir auch schon einmal untergekommen. Ich hatte den Eindruck, dass die Banken die Chance nutzen wollen, wenn die Kunden schon einmal in der Filiale sind und sie dann noch in ein Verkaufsgespräch verwickeln wollen, um zu sehen, was der Kunde sonst noch für Produkte brauchen könnte.

Was möchtest Du wissen?