Ich muß das Bauspardarlehen von Wüstenrot nicht nehmen, besser jetzt günstigen Zinssatz reservieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo nochmal :)

Könnte ich JETZT schon - also 2 1/2 Jahre vorher - den Kredit reservieren lassen? Und was kostet das, rentiert sich das Ganze dann noch?

Das weiß man immer erst hinterher! Wenn bis dahin die Zinsen deutlich steigen lohnt sich der Zinsaufschlag für ein Forwarddarlehen: Eine übersicht der besten Konditionen bietet: FMH: http://forward.fmh-rechner.de/rechner/fmh2/ Ich würde weiter (ab)warten und die Zinsen beobachten und tendentiell erst Ende 2015 entscheiden wollen (ob BSV oder dann normales Darlehen besser/günstiger & passender ist). Denn Du hast ja schon die Absicherung für 3,5% durch den Bausparvertrag!

Der normale Zinssatz bei dem Bausparer wäre 3,95 %, die Sondervariante 2,50 % (siehe vorige Frage, das kapiere ich nicht so recht)

Wenn Du Dir 1.000€ Rate leisten kannst und willst für 44k Darlehen und sehr schnell zurückzahlst, belohnen das einige Bausparkassen mit niedrigeren Zinsen weil diese schnell wieder das Geld bekommen um Ihr System am laufen zu halten. Man erkauft es sich durch eine sehr hohe monatliche Rate

Bei normalen Darlehen ist es auch so dass ich für 5-Jahre Sollzinsbindung günstigere Zinsen bekomme als für 12Jahre Sollzinsbindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rentenfrau 15.10.2013, 01:56

Nochmal herzlichen Dank, ich hoffe, daß ich das alles kapiere :-)))

0

Hallo,

deine Situation:

  • Du hast einen Bausparvertrag i.H.v. 68 T€.
  • Du zahlst Zinsen durchweg für die 68 T€ (da das Darlehen ein Tilgunsaussetzungsdarlehen ist ohne Tilgung! (auch TA-Darlehen genannt)
  • Du besparst parallel bis zum 10ten Jahr einen Bausparvertrag
  • Du willst da schnellst möglichst raus!
  1. Die "Sondervariante" ist hier ein (Forward-)Darlehen, das zu heutigen Zinsen (z.B. 2%) abgeschlossen wird und das dir deine Bank/Bausparkasse ab 03/2016 auszahlt, um das Restdarlehen bei bei der Bausparkasse abzulösen.

Problem: Diese "Sondervariante" wird mit Zinsaufschlägen (z.B. +0,2% pro Monat!!! ) belegt, als Sicherheit der Bank vor steigenden Zinsen am Markt.

WICHTIG: Stell einfach die Frage nach dem Effektivzins für diese Variante. Ist Sie günstiger als der Bausparkredit? -> dann nehm ihn!

Alternativ kannst du auch darauf spekulieren, dass die Zinsen in 03/2016 nicht höher sind als die jetzigen. Dann brauchst du nicht mal den o.g. Aufschlag zahlen.

den Bausparvertrag kannst du somit auch mit dem "Bonuszins" nehmen. Wichtig: frag, wie hoch dieser ist!

Insidertipp: lass die "Widerrufsbelehrung" des Kreditvertrages von der nächst gelegenen Verbraucherzentrale prüfen. In sehr vielen Fällen haben die Banken hier Fehler gemacht und der Vertrag kann JEDERZEIT gekündigt werden! (Kosten für die Prüfung: unter 50€)

**NOCH FRAGEN?

-> Mailt mich an! :-)**

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bankinsider 04.10.2013, 18:14

Schreibfehler: Zinsaufschläge (z.B. +0,02% pro Monat) belegt... muss das heißen!

0
Rentenfrau 15.10.2013, 01:54
@bankinsider

Danke Dir, ich melde mich bei Rückfragen, Danke für das Angebot. Ich denke aber, daß ich das Forward-Darlehen schon bekommen habe als ich den BausparV abgeschlossen habe, da ja das Darlehen bei der Bank abgelöst wurde und ich dieses mit dem Forwardarlehen tilgte und dafür nun Zinsen zahle und dazu wurde der Bausparvertrag abgeschlossen.

0

Hallo,

sprichst du von einer Anschlußfinanzierung oder neuen ?

Bei einer neuen Baufi hast du keine Chance einen Zins zu reservieren. Da kommt wirklich nur ein BSV zu tragen. wobei ich da immer die Variante des Ansparens bevorzuge um ein gutes EK-Kapital zu haben.

Bei Anschlußfinanzierungen hast du die Möglichkeit ein Forwarddarlehen abzuschließen um deine Restschuld zum Ende der Fälligkeit fristgerecht abzulösen. Du zahlst dafür einen Zinsaufschlag auf die aktuelle Kondition die aber für die Komplette Zinsfestschreibung gültig ist ( zB Zins jetzt 2,5 % + 0,3 % FW Zuschlag = 2,8 % für 10 Jahre fest).

Du solltest dir ein Forwarddarlehen anbieten lassen. Es gibt unzählige anbieter zB die Interhyp. Dann einfach dieses Angebot gegen deinen BSV halten und schauen ob es sich lohnt. Kannst uns ja berichten.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rentenfrau 15.10.2013, 01:46

Danke für den Tipp, also dann könnte ich - wenn ich Dich recht verstehe - schon jetzt nach einem Anschlußdarlehen schauen und die Ansparung vom Bausparvertrag in den neuen Kredit "reinbuttern"....?

1
HilfeHilfe 15.10.2013, 07:12
@Rentenfrau

Ja sicherlich. Du musst drauf achten das du eine "Mindestsumme" in der Buafi erreichst. In der Regel sind es ab 50k.

Einfach Sondertilgung einräumen lassen, BSV weiter ebsparen und dann mit dem Guthaben abtilgen.

Viel Erfolg !

0

Was möchtest Du wissen?