Ich möchte mein Elternhaus aber werde mir mit meinen Brüdern nicht einig was kann ich tun?

2 Antworten

Egal was es an Alternativen gibt - eine einvernehmliche Lösung zwischen allen ist immer der einfachere und kosteneffektivste Weg.

Wenn es sich um drei Wohnungen handelt und ggf. einen gemeinschaftlich zu nutzenden Garten, dann gibt es zunächst mal die Möglichkeit, eine Teilungserklärung zu bewirken, um die Anteile abzugrenzen. Dir wird eine Wohnung zufallen, die Du selbst bewohnen oder vermieten kannst. Für die anderen beiden Wohnungen bekommst Du keine Miete, da sie ja von den anderen Erben bewohnt werden.

Die laufenden Kosten für das Haus werden von allen drei Eigentümern gesamtschuldnerisch zu tragen sein, sofern es sich nicht um klar haushalts- oder wohnungsbezogene Kosten handelt (z.B. Strom, Gas, Wasser, Müll, Telefon, Internet, Rundfunk). Daher gibt es die Notwendigkeit, eine Aufteilung zu vereinbaren - im Zweifelsfall einfach jeweils ein Drittel.

Da Du schon anwaltliche Beratung hast, solltest Du mit diesem die zunächst mal "vernünftigen" Lösungen ausschöpfen (eine Fristsetzung ist ein erster Schritt), bevor Ansprüche gerichtlich durchzusetzen sind.

Wenn der Vorschlag von @gandalf94505 nicht klappt, dann bietet sich die Zwangsversteigerung zur Auseinandersetzung an.

Da kannst Du mit bieten und somit das Alleineigentum bekommen.

Das wäre die Alternative um es unter Deine Kontrolle zu bekommen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?