Ich möchte für meine Kinder Kapital anlegen. Mein Banker rät mir zu einer Versicherung: Allianz Schatzbrief Perspektive. Sie soll ca. 4% ausschütten. Sinnvoll?

6 Antworten

Lasse Dir von einem seriösen Berater mal einen Vorschlag machen.

Der Vorschlag des Bankangestellten scheint mir aus der "Provisionshüfte" geschossen zu sein.

Vermutlich soll doch das Geld nicht der Altersversorgung Deiner Kinder dienen, sondern spätestens zu einem Studienbeginn auszahlbar sein.

Dazu die Fragen:

wieviel der Rendite ist garantiert?

ist absehbar, was ausgezahlt wird, wenn es vorzeitig, z. B. bei Wechselfällen des Lebens, benötigt wird. usw. usw.

Also das ist nicht mein Fachgebiet, das können hier andere besser. Ich statte nur meine Mandanten immer mit Fragenzetteln aus, bzw. weise darauf hin, was unbedingt berücksichtigt werden muss. Banken beraten praktisch immer mit einem Auge auf eigene Produkte und mit dem anderen Auge auf die Provisionen.

Ein geradezu peinlicher Anlagevorschlag Deines "Bankers". Es gibt derzeit keine seriöse Anlagen, aus denen eine Bank oder eine Versicherung sicher 4% ausschütten könnte. Es sei denn die Substanz würde ausgeschüttet und das Risiko wäre hoch. 

Lass Dir dieses Angebot doch mal schriftlich geben. Du wirst sehen, wie er auf diese Forderung hin den Schwanz einzieht. 

Auch wenn das Ding Schatzbrief heißt, es handelt sich um eine Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag.

Sowas ist teuer (Abschlusskosten gleich einmal über 4 % gleich am Anfang weg) und unflexibel. Da wird am Ende (z.B. mit 65) das eingezahlte Geld garantiert, sonst nichts - super !

Die Zinsen sind nicht garantiert, können auch in Zukunft deutlich weniger werden.

Rentenversicherungen sind m.E. für Kinder völlig ungeeignet. Besser ist das Geld flexibel in Fonds (oder auch festverzinslich) anzulegen.

Was möchtest Du wissen?