Ich möchte eine private Zusatzversicherung abschließen. Muss ich 2 Jahre alte OP angeben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ein klares JA! verschweigst du so etwas, kann dir die versicherung im falle eines falles die leistung kürzen im schlimmsten fall sogar ganz streichen.

lese dir mal den letzten satz durch, wo du unterschreiben musst. nach besten wissen und gewissen,nichts verschwiegen usw.

Wie sollte ich mit Krankheiten bei der Gesundheitsprüfung umgehen, nach denen nicht gefragt wird?

Ich möchte gerne eine Private Zusatzversicherung abschließen. In dem Fragebogen bei der Gesundheitsprüfung wird explizit nach bestimmten Vorerkrankungen gefragt. Eine, die für mich mehr oder weniger wichtig ist, wird nicht explizit genannt. Allerdings gibt es das Feld: sonstiges. Ratet ihr dazu, diese dort anzugeben? Könnte es Probleme mit dem Versicherungsschutz geben wenn ich es nicht tue? Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Lücke in der Rentenversicherung?

Ich war 12 Jahre als SaZ 12 bei der Bundeswehr bin 1999 ausgeschieden.

Habe dann mit dem Vorhaben mich als Dienstleister selbsständig zu machen zwei Jahre Übergangsgebührnisse empfangen. Leider kam völlig unerwartet zu einer Durchblutungsstörung im Rückenmark. War dann Mehrere Monate Arbeitsunfähig geschrieben. Bekam dann nach langem Kampf eine zweieinhalbjährige Umschulung zum Qualitätsfachmann. Jetzt mein Problem. Bin 55 und mittlerweile das zweite mal an der LWS oberiert worden. Arthrose in der Wirbelsäule.

Erwäge Erwerbsminderungsrente zu beantragen. Habe aber wärend der zwei Jahre als Übergangsgebührenempfänger versäumt die Rentenbeiträge zu zahlen. Brauchte eh eine Zusatzversicherung und dachte das wäre dabei. Leider nicht so. Jetzt fehlen mit die zwei Jahre RV - Beitrag. Habe einen GdB von 50%. Was soll ich tun. Besteht die Möglichkeit der Nachzahlung oder geht das auch so nur mit den dementsprechenden Abzug?

Würde mich um kompente Ratschläge freuen.

Danke im Voraus

...zur Frage

Können Schwangere eine private Zusatzversicherung abschließen?

Zum Beispiel für Krankenhausbehandlung... kann man das als Schwangere noch abschließen? Der Krankenhausaufenthalt ist das ja schon absehbar. Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Umschulden eines Riester Annuitäten-Darlehens?

Mein Mann und ich haben 2009 ein Haus gebaut und und über ein Riester-Annuitäten-Darlehen finanziert, d.h. die jährliche Förderung von 2.100 € (2 Kinder) ging direkt als Sondertilgung in das Darlehen.

Nach nunmehr fast 10 Jahren steht eine Anschlussfinanzierung/ Umschuldung der Restsumme i.H.v. 140.000 € an. Die Bank mit der wir finanziert haben, bietet eine Anschlussfinanzierung mit erneutem Riester-Darlehen zu 2,4 % an.

Eine alternative Bank bietet mir 1,8 %, aber ohne Riester-Darlehen. Laut meinem Tilgungsrechner ein totes Rennen, aber ...

Nehme ich weiter die Riester-Förderung für das Darlehen in Anspruch, steigt mein Wohnförderkonto in 10 Jahren um weitere 21.000 € an, mit 2 % verzinst bis zur Rente (bei mir erst in 25 Jahren) - ein ordentlicher Betrag und die Steuerlast kann ich nicht abschätzen.

Unterm Strich, denke ich, dass so die 1,8 % ohne erneutes Riester-Darlehen günstiger wären. Meine Frage ist: Kann ich die Riester-Förderung zurück in meine Renten-Zusatzversicherung leiten, das Wohnförderkonto auf dem jetzigen Stand ruhen lassen und ein "normales" Annuitäten-Darlehen abschließen?

Das dürfte m.E. alles nicht förderschädlich sein, da ich das Häuschen ja nicht verkaufen will oder fremdnutzen lasse.

...zur Frage

was kann ich tun wenn die Krankenkasse nicht meine knie OP bezahlt möchte

ich bin seit 2 Jahre nach Deutschland wie au-pair Mädchen gekommen, meine gast Familie hat mir versichert bei Klemmer international Versicherungsmakler seit ungefähr 6 oder 7 Monaten habe ich ein Unfall mit meine rechte knie, deswegen muss ich operieren, aber die Versicherung sagt, dass die Operation nicht bezahlen. jetzt weiß ich nicht, was ich machen konnte

...zur Frage

Rückwirkend Erhaltungsaufwendung geltend machen

In einem Haus mit drei Wohneinheiten wovon eine Wohneinheit selbstgenutzt wird und die anderen Vermietet sind, ist vor 2 Jahren eine neue Heizung gegen eine 20 Jahre alte erneuert worden. Ich habe erfahren dass man dieses als Erhaltungsaufwendung geltend machen kann. Ist dies im Nachhinein noch möglich und wenn ja muss ich das anteilig wegen selbst Nutzung angeben?

Bitte nur sachdienliche Hinweise und keine unnötigen nervenden Bemerkungen zu Fehlern in der Rechtschreibung!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?