Ich möchte ein Darlehen mit Zinsbindung frühzeitig zurückzahlen - wie wird die Bank reagieren?

1 Antwort

Wenn Du eine 10 jährige Zinsbindung abgeschlossen hast, ist es eine Gebäudefinanzierung.

Da können die Finnzierer Vorfälligkeitsenschädigungen verlangen. Bei einer Restlaufzeit von 5 Jahren kann das leicht 5 % der Restschuld ausmachen.

Überlege mal, wieviel Ertrag Du für Dein Geld bekommst (z. B. auf Schatzbriefe) und dann vergleiche es mit den Kreditzinsen. Lasse Dir auch mal ausrechnen, ob und wieviel Vorfälligkeitsentschädigung die haben wollen.

Danach kannst Du ja hier nochmal fragen, da kann Dir hier dann mit den Zahlen jeder berechnen, was die günstigste Lösung st.

Kann man trotznegativem Schufa-Eintrag Kredit bekommen?

Meine 28 - jährige Schwester hat bereits 3x eine eidesstattliche Erklärung abgegeben, das letzte Mal 2008. Bis November letzten Jahres hat sie (seit der Lehrzeit) noch nie eine feste Arbeit gehabt. Jetzt ist unser Vater verstorben und hat uns ein recht großes (stark renovierungsbedürftiges) Haus hinterlassen, dass sie gern haben möchte. Hat sie tatsächlich die Möglichkeit von der Bank einen Kredit zu bekommen, um mich auszubezahlen?

...zur Frage

Lohnt es sich, das Darlehen vorzeitig zurückzuzahlen?

Hallo, als wirklicher "Nichtrechenkünstler" wende ich mich mit folgender Frage an Euch:

Für einen Hauskauf hatte ich ein KFW-Darlehen über 25.000.-€ aufgenommen, das mit 10-jähriger Zinsbindungsfrist und einem Zinssatz von 4% läuft. Regulär würde das Darlehen noch bis zum 30.03.2015 laufen und da ich bereits in der Tilgungsphase bin, beträgt der aktuelle Darlehensstand -23.465.-€. Monatlich zahle ich also noch bis zum 30.03.2015 123.-€ und würde danach das Darlehen mit einem bis dahin angesparten Bausparvertrag tilgen.

Nun habe ich unverhofft über ein Projekt 25.000.-€ eingenommen und stelle mir die Frage, ob ich damit das Darlehen vorzeitig ablösen soll. Die KFW würde dafür 1900.-€ Vorfälligkeitsentschädigung haben wollen.

Auf meine Nachfrahe ob das Sinn macht, hat mir meine Hausbank folgende Antwort geschrieben:

"Für die vorzeitige Rückzahlung zum 30.10.12 stellt die KfW Ihnen eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von etwa 1.900 EUR in Rechnung. Dies stellt die Differenz zwischen den entgangen Zinsen und möglichen Zinserträgen bei Wiederanlage der Summe da. I.d.R. hat eine vorzeitige Rückzahlung für Sie weder Vor- noch Nachteile, da die ersparten Zinsen durch die Vorfälligkeitsentschädigung wieder ausgeglichen werden. Allein die monatliche Rate fällt durch die einmalige Zahlung weg... "

Ich bin mir nun unsicher, was ich am besten machen soll. Die 25.000.-€ würde ich ansonsten angesichts der momentanen Zinslage nur auf einem Tagesgeldkonto parken. Nun ist meine Hoffnung, dass hier ein paar Rechen-/ Finanzexperten mitlesen und mir einen guten Rat geben können... Aktionen

...zur Frage

Abbezahlen Annuitätendarlehen vor Zinsbindungsfrist

Hallo liebes Forum,

meine Bank schreibt mir auf Anfrage, dass ich mein Darlehen (mit einer Ausnahme, die für mich nicht zutrifft) nicht vor Ende der Zinsbindungsfrist kündigen kann. Die Frist ist auf 15 Jahre festgelegt. Ich tilge derzeit mit dem Maximalanteil von 10%/Jahr und wäre Ende kommenden Jahres auf 0.

Frage 1: Verstoße ich durch "Laufenlassen der hohen Tilgungsrate" gegen den Vertrag mit der Bank? Wie wird die Bank reagieren? Frage 2: Macht es ggf. Sinn, die Rate auf das vertragliche fixierte Minimum von 1%/Jahr zu reduzieren, so dass ich die Rückzahlung "künstlich" auf 10 Jahre strecke (Nach 10 Jahren kann ich meines Wissens gesetzlich vorzeitig den Vertrag kündigen, egal was für eine Frist in meinem Vertrag steht. Auf die 15 Jahre bekomme ich ihn nicht mehr gestreckt, da die Restschuld dafür zu gering ist . Vielen Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

wieviel Sondertilgung ist erlaubt bei Baufinanzierung wenn nichts vereinbart im Kreditvertrag?

bin unverhofft zu Geld gekommen, daß ich nun gern zur Tilgung unserer Schulden verwenden will. Wir haben ein Darlehen mit 5 Jahren Laufzeit, und zu den Sondertilgungen steht nichts im Vertrag. Wieviel ist denn üblich, 5- 10 % vom Kreditbetrag sind doch vermutlich auch ohne Vereinbarung möglcih, oder?

...zur Frage

Vorfälligkeitsentschädigung und Sondertilgungen

Ich habe eine Frage zu Sondertilgungen und der VKE.

In meinem Vertrag steht: Die Darlehnsnehmer haben das Recht das Darlehen jederzeit ganz oder teilweise vorzeitig zurückzuzahlen. Sofern in dem mit den Darlehensnehmern abgeschlossenen Darlehensvertrag bei Vertragsabschluss ein gebundener Sollzinssatz vereinbart wurde, kann im Falle einer vorzeitigen Rückzahlung während dieser Sollzinsbindung die Bank gemäß § 502 BGB eine angemessene Vorfälligkeitsentschädigung für den unmittelbar mit der vorzeitigen Rückzahlung zusammenhängenden Schaden verlangen.

Die Vorfälligkeitsentschädigung darf folgende Beträge nicht überschreiten: - Ein Prozent beziehungsweise, wenn der Zeitraum zwischen der vorzeitigen und der vereinbarten Rückzahlung ein Jahr nicht übersteigt, beträgt, 0,50% des vorzeitig zurückgezahlten Betrags, - Den Betrag der Sollzinsen, den der Darlehensnehmer in dem Zeitraum zwischen der vorzeitigen und vereinbarten Rückzahlung entrichtet hätte.

Was heißt das jetzt für mich? Ich habe jetzt extra eine niedrige Rate vereinbart um immer zahlen zukönnen. Aber auch mal mehr zu zahlen. MIt geänderten Zahlenwerten: Sollzinsleitungen während Zinsbindung: 50000 Nettodarlehnsbetrag: 70000 Sollzinsleitungen nach Zinsbindung: 56000 Wenn ich jetzt 10000 Ero Sondertilgungleiste was muss ich dann der Bank an VKE zahlen?

...zur Frage

Wird Hauserbe beim Bargeld angerechnet?

Mein Vater möchte nach seinem Tod, dass eine Tochter die alte Hofstelle alleine erbt und die restlichen Felder soweit das Barvermögen in drei Teile geht. Wird die Hofstelle angerechnet bzw. Bekommt diejenige dann anteilsmäßig weniger Bargeld?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?