Ich habe Probleme mit meiner Bank, gibt es eine Beschwerdestelle?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

meine Bank (Sparkasse) hat einen Beschwerdebeauftragten. Frag mal bei der Telefonzentrale Deiner Bank nach. Ich war da mal u. die Dame hat mir sehr freundlich weitergeholfen- sie meinte sie werde dafür bezahlt, Probleme zu klären u. der Bank zufriedene Kunden zu bescheren.

private BU Rente und Übungsleiter-Pauschale?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Frage zur Übungsleiter-pauschale im Zusammenhang mit einer Privaten BU-Rente.

Ich bin Selbstständig als eingetragener Kaufmann mit eigener Firma. Durch gesundheitliche Probleme allerdings Arbeitsunfähig und beziehe eine private BU. Die ist allerdings etwas komplex, da nicht wirklich daraus hervorgeht ob ich, in welchem Umfang ich und wie-viel ich noch leisten darf, bzw. die Firma noch haben darf. Damit beschäftigt sich derzeit noch ein Anwalt, der auf Renten Recht spezialisiert ist. (Erste Prognose seitens der Kanzlei; am besten gar nichts mehr Arbeiten)

Soweit so gut.

Meine Frau ist mitunter gelegentlich für einen Deutschen Bildungsträger tätig, in Form der Übungsleiter-Pauschale.

Dieser Verein meldete sich jetzt bei mir, ob ich dort ggf. auch als Übungsleiter tätig sein möchte.

Für dieses Jahr November und Dezember zusammengerechnet wären dies noch 25-30 Stunden und weit unter der Steuerfreien Jährlichen Obergrenze.

Jetzt ist meine Frage; Zählt der Aufwand und Einsatz als Übungsleiter als Arbeit, bzw. könnte die Leistung daraus im Konflikt mit der BU stehen?

  1. Frage: Wir veranlagen die Jährliche Steuer immer gemeinsam. Gilt die Obergrenze der Pauschale (2.400€ /Jahr) pro Person oder pro Paar?

Ich sage schon mal vielen Dank für eure Zeit und auch Hilfe!

...zur Frage

Kapital im Ausland, als was am besten nach Deutschland bringen?

Hallo,

meine Familie und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen. Die Familie meines Vaters hatte im Ausland vor Jahren Geld vererbt bekommen. Davon hat mein Vater das Recht auf 20.000 Euro die derzeit auf dem Konto seines Bruders im Ausland liegen.

Diese 20tsd würden wir gerne als Eigenkapital für die Hausfinanzierung verwenden.

Nun brauchen wir natürlich einen Eigenkapitalnachweis um bei der Bank nachweisen zu können dass dieses geld existiert. Unsere Beraterin sagte, dass zunächst der Kontonachweis und ein Zweizeiler meines Onkels, dass er das Geld meinem Vater "schenkt" genügen.

Dies ist alles soweit machbar. Nun Frage ich mich jedoch ob dieses geld versteuert werden muss. Ich habe gelesen dass der Freibetrag bei Geschwistern bei 20.000 euro liegt, also würde dies ja genau passen. Gilt das auch für Schenkungen aus dem Ausland? Und macht es einen Unterschied dass Geld als Schenkung oder als Erbe zu verzeichnen?

Ich hatte meinen vater vorgeschlagen, dass mein Onkel das geld sofort überweisen könnte und uns somit der Nachweis leichter fallen würde. Jedoch hat mein Vater bedenken dass es sofort Probleme mit dem Finanzamt geben könnte und diese das Geld konfiszieren.

Wir sind da sehr unerfahren und möchten nichts von dem geld verlieren.

Ich bedanke mich fur Alle Helfer im voraus. :)

...zur Frage

Wohnriester Bausparvertrag kündigen wegen anstehendem Hauskauf

Hallo.

Meine Frau und ich haben uns vor einem Jahr dazu entschlossen, in naher Zukunft ein Haus zu kaufen. Auf Empfehlung der Bank hin haben wir damals beide schonmal je einen Wohnriester Bausparvertrag (über je 50k €) abgeschlossen.

Jetzt, ein Jahr später, haben wir erstmals ein Haus gefunden, welches wir evtl. kaufen möchten. Da unser Bankberater (der uns damals den vorzeitigen Abschluss der Wohnriester Verträge empfohlen hatte) gerade im Urlaub ist, haben wir kurzerhand mal einen Termin bei einer anderen Bank gemacht. Dort hat man uns die Riesterverträge quasi um die Ohren gehauen. Die Finanzierung des Hauses ist für uns gut machbar, aber nur wenn wir die 2 x 163 €, die derzeit monatlich in die Riesterverträge gehen, in die Finanzierung einbringen können.

Wir haben in beide Riesterverträge für das Jahr 2012 voll eingezahlt um die maximale Förderung zu erhalten. Es wurden unsererseits also bisher insgesamt 6520 € eingezahlt. Zudem haben wir vor Kurzem die Verträge in der Steuerklärung 2012 angegeben, so dass wir demnächst die entsprechende Steuervergünstigung ausgezahlt bekommen.

Welche Möglichkeiten haben wir nun?

Idealerweise würden wir gerne jetzt möglichst viel der von uns eingezahlten Summe aus den Verträgen herausziehen (als zusätzliches Eigenkapital für den Hauskauf) und natürlich die monatlichen Zahlungen einstellen.

Also die Verträge komplett kündigen? Rückzahlung der Förderung 2012 sowie der gerade beantragten Steuererleichterung sind dann klar und kein Problem.

Abschlussbegühr pro Vertrag waren 500€. Sind die auf jeden Fall weg oder dürfen seitens des Anbieters pro Laufjahr nur anteilig Gebühren berechnet werden (wie ich hier irgendwo gelesen habe)?

Oder gibt s sogar die Möglichkeit die Verträge auszusetzen und das eingezahlte Geld jetzt zu entnehmen, weil es ja für einen Hauskauf genutzt wird? Und dabei nicht mal Förderung und Steuererleichtung zurückzahlen zu müssen?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Kann das Jobcenter Darlehen eines Partners in einer Bedarfsgemeinschaft anrechnen, kann ein Student generell für eine hilfebedürftige Person einer BG einstehen?

Hallo zusammen!

Ich wohne seit 1. Dezember 2015 mit meiner Freundin zusammen, die ich am 26. Oktober 2015 kennen gelernt habe und wir erwarten bereits unser erstes gemeinsames Kind. Es gibt an meiner Vaterschaft keine Zweifel. Ich bin Student, beziehe BAföG und etwas Unterhalt von meinen Eltern etwa in Höhe des Kindergeldes, das sie für mich beziehen. Des weiteren habe ich einen Studienkredit aufgenommen und halte mich mit einem Nebenjob über Wasser. Meine Freundin ist derzeit als arbeitssuchend gemeldet und das Jobcenter behauptet, dass wir eine Bedarfsgemeinschaft (Einstehensgemeinschaft) darstellen und rechnet alle meine Einkünfte an. Das heißt im Klartext, dass ich als Student bald 3 Personen zu ernähren habe. Ich habe bereits Widerspruch eingelegt, habe mich allerdings auf einen Paragraphen bezogen, den ich etwas fehlgedeutet habe, deshalb kein Erfolg. Jetzt die Frage: Ich kann und will zur Zeit nicht für meine Freundin einstehen, weil sie auch psychisch ein paar Probleme hat, sodass sie jetzt zum Beispiel 2 Verträge über Handys und 3 SIM-Karten-Verträge hat, von denen sie nur jeweils einen nutzen kann (ein Handy ist nach wenigen Wochen Gebrauch schon kaputt gegangen, kein Garantiefall). Als Student bin ich nicht in der Lage, für sie in solchen Fällen aufzukommen, diese Kosten muss sie meiner Meinung nach selbst tragen. Reicht dies für das Jobcenter als Begründung? Sollte dennoch der Widerspruch abgelehnt werden, kann ich dann damit argumentieren, dass ich mit BAföG, Unterhalt und Nebenjob meinen eigenen Bedarf noch nicht decken kann, zumal die Hälfte des BAföGs ja ein Kredit ist, sodass nichts von mir angerechnet wird? Auch der Studienkredit von der KfW ist ja vollständig ein Kredit, den ich wieder zurückzahlen muss. Dieser Kredit kann noch unter gar keinen Umständen angerechnet werden, oder? Ganz davon abgesehen bin ich ohne Frage dazu verpflichtet, meinem Kind Unthalt zu zahlen bzw. es zu versorgen, das ist aber meines Erachtens eine andere Baustelle. Gibt es hier irgendeinen Lösungsweg? Und kann man auch rückwirkend bis 1. Dezember 2015 Nachzahlungen fordern? Ich danke euch schon mal für eure Antworten!

Gruß Samuel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?