Ich habe Geld von Eltern bekommen um in D zu wohnen die nächsten 6 Monate. Bin ich dem Staat verpflichtet was anzumelden ausser Wohnsitz?

2 Antworten

DeinSachverhalt ist sehr umfangreich formuliert.

Leider wissen wir nichts von Dir, ausser dass Du Geld hast um 6 Monate hier zu wohnen.

Weder, ob du eine Aufenthaltsgenehmigung hast, noch woher Du kommst und was Du hier möchtest, ausser zu wohnen.

Daher nur der Rat: Den Wohnsitz hier anzumelden, ist ein wichtiger Schritt. Was noch nötig ist, wird man Dir bei der Gelegenheit sagen.

Hallo,

dein Wohnsitz ist also gemeldet, ok !

Wovon lebst du denn jetzt, bekommst du Sozialleistungen ?

München ist mit dem 2. Wohnsitz nicht einverstanden

Hallo, habe einen Job in München bekommen und mich dort mit dem 2. Wohnsitz angemeldet. Meine Familie, meine Verlobte und meine Freunde - somit mein Lebensmittelpunkt - befindet sich im Saarland (420 km) Dort habe ich auch meinen 1. Wohnsitz angemeldet. Die Stadt Bayern schrieb mir nun, dass ich den 1. Wohnsitz in München anmelden muss. Ich werde mich in Zukunft öfters im Ausland aufhalten (Dienstreisen) und fahre jedes Wochenende von freitags-sonntags bzw. bis montags zu meiner Verlobten ins Saarland.

Meine Frage nun an Euch

Kann die Stadt München mich wirklich zwingen, den 1. Wohnsitz in München anzumelden? Hat dieses Ummelden eine Auswirkung auf die doppelte Haushaltsführung? oder spielt es keine Rolle, wo sich der 1. oder 2. Wohnsitz befindet, um diese doppelte Haushaltsführung geltend zu machen....

PS. Meine Verlobte studiert noch und kann frühestens in 2 Jahren zu mir nach München ziehen.

Wäre froh, viele Infos zu erhalten.

DANKE schonmal

...zur Frage

Sind Eltern verpflichtet, nach einer Ausbildung ein Studium zu finanzieren

Unser Sohn ist im nächsten Jahr mit der Ausbildung fertig. Nun hat er vor zu studieren, sind wir als Eltern in der Pflicht, ihn finanziell zu unterstützen? Oder gibt es für ihn Bafög,und wenn ja, wieviel?

...zur Frage

Hallo, kann meine Vermieterin beim Auszug noch die Mietskaution komplett verlangen ?

Wir sind im März hier eingezogen und haben bis heute noch keinen Mietvertrag trotz mehrfacher Nachfrage, haben auch keine Konto Daten zur mietüberweisung bekommen, dies auch auf mehrfacher mündlicher und schriftlicher Nachfrage. Zudem haben wir wiederum keine Daten bekommen um den Strom oder der gleichen anzumelden.

Nun haben wir eine neue Wohnung gefunden in die wir diese Woche noch einziehen haben schriftlich bei der Vermieterin gekündigt die Kündigung tritt am 31.07.2018 in Kraft. Nun will die Vermieterin die Miete für Juni und Juli aufs mal daswir ihr die für Juli noch nicht aushändigen müssen wissen wir bereits jetzt ist es nur so das sie die komplette Kaution die nicht in einem Vertrag festgehalten ist beim Auszug haben möchten muss ich mich dem fügen oder kann ich Ende der Woche wenn ich aus der Wohnung draußen bin mit ihr eine Wohnungsbesichtigung machen ihr die Schlüssel übergeben und brauch mir über die Kaution keine Gedanken mehr zu machen?

Die Miete für die drei Monate die wir jetzt hier drin wohnen haben wir ihr inzwischen mit ach und Krach übergeben da sie das alles in Bar und ohne Zeugen machen wollte ob sie das ohne Quittung machen wollte weiß ich nicht wir haben jedenfalls von der Vermieterin die Möbel abgekauft zu der meinte die Vermieterin sie solle uns auf keinen Fall eine quittung ausstellen.

Wir sind leider nicht die einzigen Mieter die mit ihr diese Probleme haben ...

Ich würde mich über eine schnelle Rückmeldung freuen

Mfg

...zur Frage

Wenn die Eltern Sozialhilfe vom Staat bekommen, werden die Kinder dann zum Unterhalt herangezogen?

Streitfrage im Bekanntenkreis: wenn die Eltern Sozialhilfe beziehen, werden dann die Kinder vom Staat zum Unterhalt herangezogen oder nicht?

...zur Frage

Anmeldung von Gewerbe auf den Namen der Eltern?

Hallo, ich plane, ein Gewerbe anzumelden, weil ich ein paar Produkte online verkaufen möchte. Weil ich unverheiratet bin fürchte ich, dass ich im Erfolgsfall einiges an Steuern abführen müsste. Machte s vielleicht deshalb Sinn, die Anmeldung des Gewerbe auf den namen meiner Eltern zu machen? Oder ist das dann schon Steuerbetrug oder kann man sonst irgendwie Probleme deswegen bekommen? Und wäre das steuerlich überhaupt günstiger? Danke

...zur Frage

An wen wir der Kindesunterhalt gezahlt?

Wenn sich ein Paar scheiden lässt und ein Ex-Partner zum Unterhalt verpflichtet wird, an wen geht der Unterhalt dann? An das Kind oder an den anderen Partner? Ist es so wie Kindergeld, dass die Eltern es bekommen aber es für das Kind eingesetzt werden soll oder bekommt das Kind das Geld direkt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?