Ich habe gekündigt wegen Burnout?

1 Antwort

Der richtige Weg wäre gewesen: zuerst zu einem Arzt. Der muss dir ein Attest schreiben, dass du aufgrund der psychischen Belastung deine Arbeit nicht weiter verrichten kannst. Dann Option A) damit direkt zum Arbeitsamt. Gibt so keine Sperre. Aber Option B: mit burn Out bist du definitiv nicht arbeitsfähig. Also Arbeitsunfähig. Krank. Dann jetzt krank melden , Arzt und Psychologen/Neurologen in Anspruch nehmen. Dann bekommst du auch nach der Kündigung Krankengeld. Auf alle Fälle Krankenkasse anrufen und diese informieren.

Übrigens macht man diese Schritt BEVOR man kündigt. Gutes Gelingen!

Was möchtest Du wissen?