Ich habe einen Bausparvertrag, der seit 2 Jahren zuteilungsreif ist und seitdem nicht mehr bespart wurde. Darf die Bausparkasse den Vertrag kündigen?

3 Antworten

Hallo, da hilft ein Blick in die Bedingungen. In der Regel kann gekündigt werden, wenn die Bausparsumme bereits erreicht ist. Aber andere Festlegungen sind möglich.

Kündigung 2 Jahre nach Zuteilung finde ich ungewöhnlich.

Möchte die BSK kündigen oder hat sie ?

Viel Glück

Barmer

Hallo gettpich, wie ist es nun ausgegangen mit Deinem Sparvertrag?

Natürlich darf die Bausparkasse nicht kündigen wenn Du erst 33% angespart hast. Vorallem, da Dir ja noch ein Darlehen zusteht !

Aber wie ist es mit Deinen Einzahlungen, die Du vor 2 Jahren eingestellt hast? Steht dazu etwas in Deinen Bausparbedingungen?

Hallo Billy.

"Solch einen Vertrag"

hat >gettipich< nicht, wie er schreibt ist erst 1/3 angespart.

kann ich meinen Bausparvertrag ohne Unterbrechung auf neue Bausparkasse übertragen?

kann ich meinen Bausparvertrag an einen andere Bausparkasse übertragen lassen. Wenn ich die Bank wechsle, will ich auch meinen Bausparer dort nicht mehr weiterführen. Geht das oder muß der Vertrag aufgelöst werden und bei der neuen Bausparkasse neu eröffnet werden?

...zur Frage

Was heisst, ein Bausparvertrag ist zuteilungsreif?

Ich weiss, dass man min 40% der Bausparsumme einzahlen muss, damit ich ein Darlehen aufnehmen kann. Aber welche Faktoren spiele noch eine Rolle?

...zur Frage

Zuteilungsreifen Bausparvertrag weiter besparen

Mein Bausparvertrag ist seit dem 31.03.2015 zuteilungsreif. Eine Dame der LBS teilte mir in einem Termin mit, dass ich auf diesen Vertrag keine weiteren Zahlungen mehr leisten könnte. Weder über den Arbeitgeber noch private Sparbeiträge. Sie sagte mir, dass wenn ich weiter Geld überweise, dieses einfach wieder zurückgebucht werden würde. Ist das seitens der LBS rechtens oder sollte ich einfach versuchen weiter einzuzahlen? Ich benötige das Geld zur Zeit nicht und will den guten Zinssatz von 3% p. a. weiter ausnutzen.

Eckdaten: Bausparsumme 20.000,- Bereits 45% bespart Vertragsbeginn: Juli 2008 Tarif: VarioSpar/HB bei LBS Zinsen: 3% p.a.

...zur Frage

Bausparertrag überbezahlen um hohe Sondertilgung Darlehen zu tätigen?

Hallo, ich habe ein Tilgungsaussetzungsdarlehen (für10 Jahre fest), für das ich seit ca 5 Jahren relativ hohe Zinsen zahle. Im Vertrag sind Sondertilgungen aus zuteilungsreifen Bausparverträgen vereinbart.

Habe einen zuteilungsreifen Bausparvertrag 01 mit niedriger Bausparsumme und einen 02 in Höhe des Darlehens.

Nun erhalte ich eine Schenkung, die die Mindestansparsumme für den 02 er Vertrag erfüllt, dieser wäre dann allerdings erst in 3 Jahren zuteilungsreif. Das bringt mir ja auch nicht viel, denn zwei Jahre später ist ja die Festzinsvereinbarung abgelaufen u der Marktzins wohl eh niedriger.

Nun stellt sich mir die Frage, ob ich nun in den 01er Bausparvertrag einfach weit über die Bausparsumme hinaus einbezahlen kann und diesen dann zur Tilgung verwenden kann.

Eine Kündigung der Bausparkasse ist mir ja egal. Ist das möglich???

...zur Frage

Bausparkasse kündigt kaum besparter Bausparvertrag

Hallo liebe Community,

vor knapp 2 Jahren hab ich einen Bausparvertrag in höhe von 150000 Euro abgeschlossen.

Die Abschlussgebühr betrug 1500 Euro.

Zu dieser Zeit als ich den Bausparvertrag abgeschlossen habe war meine lebensituation perfekt ich konnte monatlich den Vertrag problemlos mit 500 Euro besparen, aufgrund dessen das ich bei meinen Eltern wohnte und keinen Unterhalt zahlen musste.

Kaum hab ich den Vertrag abgeschlossen und die ersten 750 Euro eingezahlt änderte sich meine Lebensituation schlagartig so das ich plötzlich komplett allein da stand und auf mich selbstangewiesen war. (Todesfall)

Ich musste die Zahlungen komplett einfrieren und hab bis heute nichts mehr eingezahlt finanziel kann ich dieses sparziel auch nicht mehr erreichen.

Meine Bausparkasse möchte mich aufgrund dessen das ich jetzt nichts mehr einzahle mich kündigen.

Meine Frage wäre jetzt was würde bei dieser Kündigung dann passieren?

Kurze Zusammenfassung:

Bausparsumme: 150000 € Abschlussgebühr: 1500 € Bereits Eingezahlt: 750 €

Vielen Dank für eure antworten

...zur Frage

überzahlter Bausparvertrag kündbar durch Bausparkasse ?

meine Bausparkassenberaterin war bei mir und hat gesagt mein Bausparvertrag ,welcher überzahlt ist, würde von der Bausparkasse gekündigt.

Laut Bausparkassengesetz sei dies zulässig. Ich habe diese Guthaben schon mehrere Jahre stehen lassen, da ich kein Darlehen in Anspruch genommen habe ,ist die Verzinsung 4,5 %.

Darf mir die Bausparkasse kündigen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?