Ich habe eine Kontopfändung, darf das Gehalt meines Mannes auch gepfändet werden, weil er mein Konto benutzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sobald eine Pfändung zu erwarten ist, wäre es sinnvoller, statt des Gemeinschaftskontos zwei Einzelkonten einzurichten. 

Entsprechende Verfügungsberechtigungen können hier über Vollmachten geregelt werden. 

Also: ein Konto für die Geldeingänge des Mannes und ein P - Konto  für Dich.

Ja, falls auch nur bei einem der Ehepartner Zahlungsprobleme drohen, sollten getrennte Konten geführt werden. Bei einem gemeinsamen Konto kann es sonst zu Schwierigkeiten kommen, sobald gegen einen der Eheleute eine Kontopfändung vorliegt.

Die Frage ist falsch gestellt: Wenn ein Kontoguthaben gepfändet wird kommt es auf die Quelle des Guthabens in keinster Weise mehr an. Es ist dann nicht mehr Gehalt, sondern "nur" noch Geld. 

....oder so ! ;-)))

1

so iss es … -;)

1

Die Frage ist, ob Ihr ein Und- oder ein Oder-Konto habt.

Bei einem Und-Konto trifft das, was bereits gesagt wurde, zu. Bei einem Oder-Konto geht im Regelfall die Kontopfändung nicht.

Ich kenne nicht den Unterschied zwischen einem und oder Konto nicht.  Das Konto hehört mir allein und mein Mann hat auch keine Kontovollmacht, Meine Schulden sind geerbte von meinem verstorbenen Ehemann.Mein Mann hat damit gar nichts zu tun

0
@Maura

Da Du die alleinige Kontoinhaberin bist, gibt es keinerlei Einschränkungen der Pfändung. Alles was auf das Konto geht, kann gepfändet werden. Dein Mann sollte zügig sein Gehalt auf ein eigenes Konto überweisen lassen.

2

Was möchtest Du wissen?