Ich habe ein uneheliches Kind (6 J.) für das ich Unterhalt zahle. Das Kindergeld bekommt die Mutter. Kann ich den Unterhalt steuerlich absetzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein.

Kindesunterhalt für Kinder, für welche der Staat noch Kindergeld zahlt oder einen Kinderfreibetrag gewährt, ist niemals steuerlich abzugsfähig; ganz abgesehen davon fehlt es an einer Rechtsgrundlage für den Abzug.

Außerdem wird ja deine Hälfte des Kindergeldes bereits bei der Unterhaltsbemessung berücksichtigt; somit hast du bereits über das Kindergeld bzw. den deswegen geringeren Unterhalt den steuerlichen Vorteil für das Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoWarMal
02.02.2016, 14:53

Vor allem kann eine steuerliche Abzugsfähigkeit von Kindesunterhalt nicht davon abhängen, ob das Kind ehelich ist oder ob es im Haushalt des Verpflichteten lebt.

So hatte ich für meine Kinder ja auch Wohnraum bereitzustellen, sie zu beköstigen und zu bekleiden. Warum sollte jemand, dessen Kind woanders wohnt, bessergestellt werden als jemand, dessen Kind im selben Haushalt wohnt?

3

Das klappt nicht, da die Kindesmutter Kindergeld bezieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoWarMal
02.02.2016, 14:55

Es ist sogar egal, WER das Kindergeld bezieht.

Strenggenommen beziehen es ja sowieso beide. Nur wird es der Mutter ausbezahlt und beim Vater mit dem Unterhalt verrechnet. Die Mutter leistet ja ebenfalls Unterhalt am Kind.

3

Was möchtest Du wissen?