ich habe ein hauptjob und ein kleingewerbe , darf ich jetzt noch ein neb job 450 € basis machen?

2 Antworten

Natürlich ist ein Minijob unter den genannten Umständen zulässig.

Der muss bei der Knappschaft (Minijobzentrale) angemeldet werden.

Allerdings darfst Du dem Arbeitgeber nicht die Steuer ID geben, denn dann würde die Lohnsteuer nicht pauschal abgerechnet, sondern nach Tabelle. Das wird bei der Einkommensteuererklärung dann angerechnet und würde teurer, als die 2 % Pauschalsteuer.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo, dürfen tust Du das natürlich.

Und wenn der Minijob-Arbeitgeber pauschal versteuert (keine Lohnsteuer-Daten abgeben !), fällt auch keine zusätzliche Steuer an.

Viel Glück

Barmer

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wie keine Lohnsteuerdaten abgeben? Sie möchte es ganz normal anmelden . Und unter dem Satz bleiben . Unter den 450€

0
@lumpi851

Unter diesen Bedingungen ist es kein Minijob und es wird vom Arbeitgeber Lohnsteuer abgeführt. Zudem zöhlt es auch als Einkommen bei deiner jährlichen Steuererklärung. Gibst Du allerdings Deine persönliche Steueridentnummer nicht dem Tankstellenbetreiber, dann muß er Dich bei der Minijobzentrale anmelden und das Einkommen zählt steuerrechtlich nicht zu Deinem Einkommen.

0

Kleingewerbe + Minijob oder voll Selbständig + Minijob?

Hallo Zusammen ich hätte hier die ein oder andere Frage, ich hoffe ihr könnt mir evtl. weiterhelfen, denn mein Berater vom Arbeitsamt hat den nächsten freien Termin erst in 1 Monat.

Ich bin Momentan noch voll beschäftigt mit einem 1 Jahresvertrag der nicht verlängert wird, da die Firma nun aus Wirtschaftlichen Gründen 70 Mitarbeiter entlässt. Ab Mitte Jahr wäre ich dann Arbeitslos was ich auch schon gemeldet habe, damit ich keine Sperre bekomme.

ich habe vor mich im Kosmetischen Bereich selbständig zu machen. Nun bin ich mir eben unsicher ob als Kleingewerbe oder gleich voll, denn als Kleingewerbe wäre ich ja Arbeitslos und würde Arbeitslosengeld bekommen und das Kleingewerbe darf einen Betrag von 165€ nicht überschreiten, denn das wird mir dann abgezogen das weiß ich, aber somit müsste ich mich eben nicht Privat versichern.

Aber wenn ich mich nach dem ich 1 Tag Arbeitslos gemeldet bin voll Selbständig machen würde, würde mir das Amt ja die erst Einrichtung bezahlen oder zumindest helfen und die ersten 6 Monate auch monatlich unterstützen als Existenzgründung, welches glaube ich ausgerechnet wird was ich das letzte Jahr verdient habe.

Ich lebe mit meinem Freund zusammen wird sein Lohn auch angerechnet, da wir ja in einem Eheähnlichen Verhältnis leben? (weiß das zufällig jemand)

Meine Frage nun, was macht mehr Sinn Kleingewerbe (Krankenversichert da Arbeitslos) und ein 450€ Job oder voll Selbständig (selber Kranken versichern) mit Förderung die ich hoffentlich bekomme :-/ und dann noch einen 450€ Job?????

Also ich werde mich nach meinem Jahresvertrag beim Arbeitsamt Arbeitslos melden und dann die Selbständigkeit ankündigen, da man sonst nichts als Starthilfe vom Amt bekommt, wenn man von einem Arbeitsverhältnis direkt in die Selbständigkeit geht.

Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich geschrieben.

Ich danke vielmals vorab für die Antworten, Ratschläge und Mithilfe.

Liebe Grüße

BlackHair3553 (Maria)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?