Ich gehe am 01.05.2017 in Rente.Muß ich das vorher der Rentenanstalt melden oder geht das alles automatisch?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

am besten anhand der letzten Rentenauskunft klären, ob noch Unklarheiten bestehen.

Sonst 3 Monate vor Rentenbeginn mit Personalausweis und ggf. Schwerbehindertenausweis die Altersrente bei der Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung persönlich beantragen.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix geht automatisch. Du mußt den Auszahlungsbeginn von Deiner Rente bei der Rentenversicherung beantragen und zudem den Versicherungsverlauf nochmals mit denen abklären. Ist der Versicherungsverlauf abgeklärt, dann kann die Rente kurzfristig beantragt werden. Vereinbare doch schon jetzt mit der Rentenversicherung einen Beratungstermin, dort wirst Du dann auch über das weitere Vorgehen informiert, damit die Rentenzahlung nahtlos nach der Beendigung der Arbeitsphase beginnt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wenn Du Rente bekommen willst, musst Du die beantragen. Theoretisch reicht das kurz vor dem Termin, (bei normaler Altersrente sogar bis 3 Monate danach) dann wirst Du aber die Rente nicht rechtzeitig bekommen, sondern rückwirkend.

Also besser so ca. 2 Monate vorher beantragen.

Wenn es noch Unklarheiten im Verlauf gibt, besser noch früher !

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Altersrente muss beantragt werden, mindestens 3 Monate vor Rentenbeginn, in Deinem Fall also im Januar 2017. 

Am besten geht das in einem Beratungsgespräch des Rentenversicherungsträgers. 

Im Zuständigkeitsbereich der Deutschen Rentenversicherung arbeiten tausende sogenannte Versicherungsälteste, einer oder mehrere sicher auch in Deiner Wohnortnähe ehrenamtlich für die DRV. 

Die kennen sich mit allen Fragen rund um die Rente bestens aus und sind behilflich bei Kontenklärungen und Beantragung aller Rentenarten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass der Rentenversicherer auf die Versicherten zugeht und ihnen automatisch Rente zahlt, werden wir wohl alle nicht mehr erleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Gibt es eigentlich einen Zuschlag für späteres Antreten der Rente?"

Ja, den gibt es! Es sind 0,05% pro Monat.Das kann einiges ausmachen.

Man sollte aber überlegen, dass das einige Jahre ausmacht, um das verspätete Anmelden der Rente auszugleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Meldepflicht über das Erreichen des Renteneintrittsalters besteht nicht. Automatisch geht aber auch nichts. Falls du, wenn es soweit ist, Rente haben möchtest (Dazu bist du nicht verpflichtet!), musst du sie beantragen (§ 99 Abs. 1 Satz 1 SGB VI). Diesen Antrag kannst du vorher stellen, aber auch mit Erreichen des Rentenalters oder danach. Stellst du ihn später als drei Monate nachdem der Monat abgelaufen ist, in dem du das Renteneintrittsalter erreichst, dann wird die Rente erst ab dem Monat der Antragstellung gezahlt (§ 99 Abs. 1 Satz 2 SGB VI).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoWarMal
07.06.2016, 13:51

Gibt es eigentlich einen Zuschlag für späteres Antreten der Rente?

1

Du mußt mindestens 3 Monate vorher den Rentenantrag stellen,  wenn du pünktlich Deine Rente erhalten willst.

Automatisch läuft gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?