Ich fühle mich falsch beraten, was kann ich tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im aktuellen FINANZTEST 08/2009 finden Sie ab Seite 39-41 ebenfalls die grundsätzlichen Hinweise. Viel Glück.

Sollten Sie auch Lehman-Geschädigter sein, dann gilt alles unter dem PS. Ansonsten empfehle ich unter www.lehman-zertifikateschaden.org sich über die Grundlagen einer Falschberatung zu informieren.

Marek Brükner

Dazu müßte man wissen:

  1. was hast Du dem Berater zum Thema risiko gesagt?

  2. hast Du ihn beim fallen der Fonds zu rate gezogen, oder nur abgewartet?

  3. Wurde das Gespräch protokolliert?

Wenn Du nachweisen kannst, das Du nur eine Anlage ohne Kursrisiko haben wolltest, dann könnten man evtl. was machen.

Bestimmt Geld dein Leben bzw. sind wir geldgesteuert?

Ich lese gerade ein Buch was über die Abhängigkeit unseres Lebens den Zusammenhang mit Geld dokumentiert. In dem Sinne: Alles richtet sich nach dem Geld und nicht um die wahren Bedürfnisse im Leben. Werde zum Beispiel Arzt, weil ich dann sehr viel verdiene oder kaufe Finanzprodukte um mein Geld renditebringender anzulegen statt es für mein Wohl einzusetzen. Spare mehr Geld um mich sicher zu fühlen statt es in mehr Lebensqualität zu investieren. Fühle ich mich wohler und sicherer, wenn ich viel Geld habe oder ist es eher eine Last mit der ich mich unwohl fühle, da ich sehr viel verlieren kann und Angst habe es könnte mir jemand wegnehmen? Ist es wirklich sinnvoll in jungen Jahren für die Rente zu sparen, wenn wir nicht wissen wie sich der Geldwert und die Gesetze in 30 oder 40 Jahren ändert? Bei welchen Deiner wichtigen Entscheidungen hat Geld keine Rolle gespielt?

...zur Frage

Falschberatung Finanzberater! Was kann ich tun?

Hallo ihr Finanzexperten! Was kann ich nur tun? Ich habe mir von einem Finanzberater "beraten" lassen. Bin jetzt seit anfang des Jahres privat versichert aufgrund meiner Selbstständigkeit. Ich bin schnell skeptisch geworden. Diese ganzen "Vorteile" waren alles andere als das. Das Vertrauen war dahin.. ich möchte unbedingt zurück in die gesetzliche Krankenversicherung, das ist mir aber nur möglich durch eine sozialvesicherungspflichtige Arbeitsstelle. Angenommen ich würde jetzt kurze Zeit wieder arbeiten, muss ich danach als selbständige wieder in die Private. Das hatte mir eben jemand erklärt. Das wusste ich nicht und war mir absolut nicht klar... was kann ich tun. Habe ich irgendwelche Möglichkeiten da wieder raus zu kommen und die GKV, habe ich irgendwelche Möglichkeiten, da ich falsch beraten wurde?? Bitte helft mir. Ich danke euch

...zur Frage

Beratungsprotokoll für geschlossene Schiffsfonds im Jahr 2007

Hallo zusammen , wir haben im Jahr 2007 einen geschlossenen Fonds uns ans Bein gehängt, besser gesagt er wurde uns schön verkauft. Jetzt sieht es sehr schlecht aus und es kann sogar zu einem Totalverlust kommen. Uns wurde bei dem Gespräch versprochen , das wir garantiert unser Geld nach Ablauf der Laufzeit zurück bekommen , das wir immer eine Dividente bekommen , ein Ausgabenaufschlag wurde uns verschwiegen , und das unser Geld sich sei , usw..... Von einem möglichen Totalverlust wurde nie gesprochen . Meine Frage , musste der Berater damals ein Beratungsprotoll ausfüllen , es liegt keins vor und wir fühlen uns jetzt mehr und mehr sehr schlecht beraten , bezw. schon fast betrogen. Was können wir tun ? Wenn kein B.Protokoll vorliegt , sollten wir dann einen Anwalt einschalten?? Wäre schön wenn sich jemand meldet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?