Ich erhalte kein Kindergeld mehr. Wie ist das laut Gesetz ?

1 Antwort

Für über 18jährige Kinder wird Kindergeld unter bestimmten Voraussetzungen gezahlt

  • Kind ist in Ausbildung (Schule/Beruf/Studium oder FSJ)

  • Kind ist ausbildungssuchend (Bemühungen müssen nachgewiesen werden durch Belege, also Bewerbungen/Absagen nicht weg schmeissen) bis Ende 25.Lj. Tabelle/Beleg führen über die Aktivitäten

  • Kind ist arbeitslos, bis Ende 21. Lj., gemeldet

  • in einer 4-monatigen Übergangsfrist zw. 2 Ausbildungsabschnitten (Ende 25.Lj.)

  • Wartezeit bis Ausbildungsbeginn (25Lj.) wenn Vertrag unterschrieben ist

Die notwendigen Kindergeldformulare findest du im Internet z.b. mit goggle "Kindergeldformulare 2013" oder im nachfolgenden Link:

http://www.arbeitsagentur.de/nn_27908/zentraler-Content/Vordrucke/A09-Kindergeld/Publikation/Formulare-Kindergeld.html

Ich denke du benötigst folgendes Formular: Mitteilung über ein Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz (KG11a)

Wie lange ist das Kindergeld schon ausgesetzt?

Wenn die Voraussetzungen stimmen, wird Kindergeld auch rückwirkend gezahlt.

ALG II und Studium

Ich hätte da einige Fragen, sage aber gleich vorab, dass es nicht mich persönlich betrifft, bin schon aus dem Arbeitsleben raus (Rentner), wäre aber trotzdem dankbar, wenn ich hier rechtlich fundierte Auskünfte erhalten würde.

Ein Student fällt ja mit der Immatrikulation sofort aus der BG raus, gehört dann nur noch zur Haushaltsgemeinschaft, d.h. alles Geld wird ihm sofort komplett gestrichen, ganz egal, ob er Bafög beantragt oder nicht. Wie sieht es denn aus, wenn nach allen Abzügen den 2 Leuten in der Wohnung nur ca. 20,-- Euro für den ganzen Monat zum Leben bleiben und das Bafög, wenn überhaupt, erst viele Wochen später gezahlt wird. Wie überbrücken?

Wenn ein Student aus der BG rausgenommen wird, dann aber merkt, dass ihm das Studium überhaupt nicht liegt oder er längere Zeit krank ist oder er merkt, dass es finanziell nicht geht, bekommt er dann Ärger mit dem Jobcenter, weil man ihn dann wieder in die BG aufnehmen muss? Was ist z.B. wenn der Student zwangsexmatrikuliert wird? Spielt das überhaupt eine Rolle, ob er freiwillig aufhört oder zwangsexmatrikuliert wird? Muss das JC ihn auf jeden Fall wieder aufnehmen? Ist schon klar, dass er dann an die Arbeit gebracht wird, bis er vielleicht ein Studium aufnimmt (1/2 Jahr später), das seinen Interessen entspricht.

Muss man eigentlich Kindergeld, das man für die Zeit des Studiums bezogen hat, nach Exmatrikulation wieder zurückzahlen?

Wenn also ein Student aus der BG raus ist, darf das JC dann eigentlich den Unterhalt des Vaters einfach weiter wie bisher einbehalten oder hat dann der Student das Recht, diesen Betrag ausgezahlt zu bekommen und wird dann dieser Unterhalt von - sagen wir mal - 350,-- Euro wieder der Bedarfsgemeinschaft angerechnet?

Wird ein Student zwischen 2 verschiedenen Studiengängen (1/2 Jahr Unterbrechung) vom JC in Ruhe gelassen, wenn er einen 450-Euro-Job hat, oder muss er trotzdem dem Arbeitsmarkt für einen Vollzeit-Job zur Verfügung stehen, obwohl er vielleicht ein paar Monate später das gewünschte Studium aufnimmt?

Viele Fragen, ich weiß, aber ich erhoffe mir trotzdem ein paar fundierte Rechtsauskünfte und danke schon vorab für jede Hilfe.

...zur Frage

2 jahre kindergeld rückzahlung

Ich bin leider 2 jahre arbeitssuchend und seit ich 18 jahre bin bekomm ich kein kindergeld. Aber meine arbeitsvermittlerin sagte egal ob ich arbeitssuchend oder arbeitslos gemeldet bin müssen sie mir kinderg eld zahlen und das die kindergeldkasse mir die 2 jahre kindergeld zurückzahlen muss. Stimmt das oder wie ist das, denn jeder sagt zu mir etwas anderes.

...zur Frage

Muss ich meinem Kind (18. Jahre) zu hause wohnend, dass Kindergeld auszahlen?

Muss ich meinem Kind, wenn es noch zu hause wohnt, dass Kindergeld auszahlen?

...zur Frage

In welcher Höhe Haftung des Kommanditisten nach Auflösung der Kommanditgesellschaft?

Bei der vorangegangenen Frage stellt sich für mich eine weitere Frage. Ist nach Auflösung eine gegebenenfalls bestehende Haftung des Kommanditisten beschränkt auf die Höhe der Einlage, des Auszahlungsbetrages oder unbeschränkt?

...zur Frage

Wer muss das Kindergeld bei Abzweigung zurückzahlen?

Das Kind wurde jetzt 25, bekam Kindergeld weil es sich noch in der Lehre befand. Dachte ich zumindest. Das Geld wurde per Abzweigung von der Kindergeldkasse direkt an sie überwiesen weil sie kein Unterhalt bekommt. So steht es im Beschluss der Kasse. Mittlerweile bestätigt sich wohl der Verdacht das es die Lehre vorzeitig abgebrochen hat und trotzdem fleissig weiter kassiert hat obwohl ihr dann nichts mehr zustand. Sie hat nichts gesagt, da sie nicht mehr bei mir wohnt hatte ich auch keinerlei Kontrolle darüber. Wer muss dann, falls es so ist, die Rückzahlung an die Kasse leisten? Rückzahlungen kann doch eigenlich immer nur der leisten der auch was bekommen hat? Sollte ich dann einen Anwalt konsultieren? Vielen Dank für die Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?